zur Navigation springen

Bornhöved : Wieder Jahrmarkt auf dem Berliner Platz

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Nach achtjähriger Pause wird in Bornhöved vom 28. bis 30. Juli wieder ein Jahrmarkt auf dem Berliner Platz aufgebaut.

Bornhöved | Karussells, Zuckerwatte und mehr: Nach achtjähriger Pause wird in Bornhöved vom 28. bis 30. Juli wieder ein Jahrmarkt auf dem Berliner Platz aufgebaut. Damit wird an eine alte Tradition in der Gemeinde angeknüpft.

Die Idee zu der Wiederbelebung des Rummels hatten Ramona und David Schmuck, die im Ort zu Hause sind. „Wir fanden es schade, dass diese schöne Tradition zum Erliegen gekommen ist. Deshalb haben wir Kontakt mit der Gemeinde und Kollegen aufgenommen, um den Markt wieder aufleben zu lassen“, erklärte das Schaustellerehepaar.

Auf offene Ohren stießen sie mit ihrer Initiative unter anderem bei Bürgermeister Dietrich Schwarz. „Schon im Mittelalter war Bornhöved mit seinem Caspar-Markt ein beliebter Marktflecken, auf dem sich die Menschen aus der Umgebung mit den Dingen des täglichen Bedarfs versorgten. Und auch in der Neuzeit war der Jahrmarkt über viele Jahrzehnte ein Anziehungspunkt für Einwohner und Besucher“, berichtete er.

Auf dem Festgelände, wo am Freitag um 15 Uhr der Rummel offiziell mit einem Fass Freibier eröffnet wird, werden ein nagelneuer Autoscooter, ein putziges Kinderkarussell sowie mit der Scheibenwischerschaukel „Extasy“ ein weiteres rasantes Fahrgeschäft aufgebaut sein.

„Außerdem gibt es unter anderem Armbrustschießen und Pfeilwerfen sowie mit gebrannten Mandeln und Bratwurst zahlreiche Leckereien, die auf einem Jahrmarkt nicht fehlen dürfen“, versprachen die Initiatoren.
Als besondere Angebote halten die Fahrgeschäfte zudem Sonderpreise für Kindergartengruppen vor.

„In den nächsten Tagen werden wir außerdem noch Gutscheine für ermäßigte Preise per Wurfsendung in die Haushalte verteilen.

Und wer keinen in seinem Briefkasten findet, der erhält ihn, solange der Vorrat reicht, hier vor Ort“, erläuterte David Schmuck, der bei der Vorstellung des Programms schon einmal mit seinem schmucken Dreiradgefährt für die „Sause“ warb.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Jul.2017 | 08:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen