Flüchtlingsunterkunft : Wieder Bluttat in Boostedt

23-2501579_23-55081953_1378890580.JPG von 04. Oktober 2018, 20:10 Uhr

shz+ Logo
Die Erstaufnahme in Boostedt auf dem ehemaligen Kasernengelände hat eine eigene Polizeistation mit 23 Beamten. Hier hatte sich der verletzte Mann hergeschleppt und wurde erstversorgt, bevor er ins Krankenhaus kam. Archivfoto: Bury
Die Erstaufnahme in Boostedt auf dem ehemaligen Kasernengelände hat eine eigene Polizeistation mit 23 Beamten. Hier hatte sich der verletzte Mann hergeschleppt und wurde erstversorgt, bevor er ins Krankenhaus kam. Archivfoto: Bury

Erstaufnahme: Zwei Somalier geraten in Streit. Ein 32-Jähriger erleidet mehrere Stichverletzungen.

Boostedt | Am Mittwochabend ist es in der Landesunterkunft erneut zu einer Gewalttat gekommen: Ein  32-Jähriger  erlitt bei einem Streit mehrere Stichverletzungen und musste im Krankenhaus notoperiert werden.    Gegen 23.28 Uhr – unmittelbar nach der Tat – hatte sich der  Verletzte  zur  Polizeistation in der Landesunterkunft geschleppt.  Die Polizisten versorgte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen