Neumünster : Wie die Coronakrise Künstler wie Ansgar Hüttenmüller und Pitti Hecht trifft

Avatar_shz von 18. September 2020, 18:30 Uhr

shz+ Logo
Die Coronazeit im Studio genutzt: Ansgar Hüttenmüller (rechts) produzierte in seinem Studio mit „Bock auf Berlin“ einen neuen Song – mit Unterstützung von Pitti Hecht.  Fotos: Lipovsek
Die Coronazeit im Studio genutzt: Ansgar Hüttenmüller (rechts) produzierte in seinem Studio mit „Bock auf Berlin“ einen neuen Song – mit Unterstützung von Pitti Hecht.

Eine Branche liegt wegen des Lockdowns am Boden. In der Krise ist die Solidarität der Künstler groß.

Neumünster | Eigentlich war er bis Jahresende ausgebucht. Dann kam Corona. Ansgar Hüttenmüller sitzt mit seinen Bandmitgliedern Pitti Hecht und Mario Wendt am Frühstückstisch in der Böcklersiedlung und ist ein wenig verstimmt. „Man fühlt sich, als wäre man von jetzt auf gleich Rentner geworden“, sagt der bundesweit bekannte Künstler, Entertainer und Udo-Lindenberg-...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen