zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

24. Oktober 2017 | 02:41 Uhr

Poetry Slam : Wettstreit der jungen Poeten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Das Theater der Stadthalle wird am 18. November zur Bühne für junge Poetry-Slam-Künstler. Ab 19 Uhr starten dort die U-20-Wettbewerbe.

shz.de von
erstellt am 07.Nov.2014 | 12:00 Uhr

Neumünster | Junge Wortkünstler werden sich dem Publikumsurteil stellen: Der erste U-20-Poetry-Slam „Lyrik & Textase“ der Saison 2014/2015 steigt am Dienstag, 18. November, um 19 Uhr im Theater der Stadthalle am Kleinflecken.

Neumünster hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Hochburg des Poetry Slams im Norden entwickelt. Erfolgreiche Poeten wie das Duo „Team und Struppi“ haben hier erste Slam-Erfahrungen gesammelt. Die Stadt verfügt über zahlreiche Austragungsorte für den modernen Dichterstreit und das Kulturbüro betreibt in Zusammenarbeit mit der Agentur Assemble Art seit 2013 eine aktive Nachwuchsförderung. Im Rahmen der U-20-Poetry-Slams im Theater präsentieren junge Poeten ihre Texte vor Publikum. Teilnehmen können Jugendliche bis einschließlich 20 Jahre. Von Lyrik über Prosa bis hin zu Rap ist alles erlaubt. Das Publikum bildet die Jury und entscheidet darüber, wer ins Finale kommt.

Das Besondere an „Lyrik und Textase“: Der Slam findet „hinter den Kulissen“ statt, denn das Publikum sitzt nicht wie bei einer normalen Theaterveranstaltung im Zuschauerbereich, sondern auf der Bühne – ähnlich wie bei der Kinobühne. Neben Slam-Poeten, die aus ganz Norddeutschland zu dieser Gelegenheit anreisen, sind auch junge Dichter aus Neumünster dazu eingeladen, sich mit ihren Altersgenossen zu messen. Moderiert wird die Veranstaltung von den Poetry-Experten Björn Högsdal und Michael Kühn.

Karten für alle Slam-Veranstaltungen auf der Theaterbühne gibt es für 4 Euro im Kulturbüro, Kleinflecken 26, Tel. 9 42  33 16. Anmeldungen zur Teilnahme werden unter der Mailadresse info@assembleart.com entgegengenommen.

Weitere Dichterwettstreits finden jeweils dienstags am 13. Januar, 17. März und 19. Mai um 19 Uhr statt.

Begleitend zu den Slams bietet das Kulturbüro in Kooperation mit den Stadtwerken im Rahmen des Programms „Theaterstürmer“ kostenfreie Slam-Workshops für Schulklassen an. Die Workshops leitet Björn Högsdal. Weitere Informationen hierzu unter Tel. 9 42 33 15.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert