zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

24. Oktober 2017 | 08:06 Uhr

Wetteransichten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 10.Aug.2014 | 13:54 Uhr

Dieser Sommer in Schleswig-Holstein kann sich ja nun wahrlich sehen lassen. Heins Nachbarin hatte drei Wochen Urlaub und Sonne, Sonne, Sonne, dazu ein bisschen Wind – herrlich. Hein war richtig neidisch. Jeden Tag packten seine Nachbarn die Badesachen ins Auto und hatten ein anderes Ziel: Timmendorf, St. Peter, Sylt, Eckernförde, Husum . . . Nach zehn Tagen jammerte die Nachbarin schon ein bisschen. Sie und ihr Mann schielten morgens gen Himmel waren fast enttäuscht, wenn die Sonne wieder am blauen Himmel lachte. „Ich könnte jetzt auch mal gut den ganzen Tag im Haus gammeln, aber bei dem Wetter, kann mann ja einfach nicht drinnen bleiben“, stöhnte sie. Dabei hatten sie sich auch Verwandtenbesuche, Städtebummel und Ausstellungsbesuche für den Urlaub vorgenommen, aber: Dafür war es einfach zu warm.

Als es in den vergangenen Tagen dann auch mal ein bisschen Regen gab, versuchte Heins Nachbarin, ihren Mann zum Schlemmen in ein Café zu locken. „Das können wir noch machen, wenn es in Strömen gießt und kälter ist“, hatte er seine Frau abgewimmelt. So schwangen sich die beiden aufs Rad und genossen den Rückenwind.

Und mal ehrlich: Tüt kann seinen Nachbarn auch verstehen. Wie viele Sommer hat Hein schon erlebt, in denen es wirklich tagelang geschüttet hat und auch kalt war. Aber in diesem Jahr ist es ja selbst bei Wolken und Regen richtig warm, und wenn die Sonne mal wieder hervorkommt, dann brennt sie auch so richtig. In manchem Sommer wäre ein Tag wie gestern oder vorgestern schon einen Strandbesuch Wert gewesen. Das ist eben alles eine Sache der Gewöhnung, und man gewöhnt sich ja so schnell an so einen Super-Sommer. So wird es aber nicht bleiben, und wer weiß, ob wir 2015 auch wieder mit so viel Sonne rechnen können. Aber Hein hat einen Tipp für alle Wetterlagen: Schlechtes Wetter gibt es ja sowieso gar nicht in Schleswig-Holstein – nur die falsche Kleidung!

Guten Tag, bis morgen!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen