Neumünster : Werkhalle soll grundsaniert werden

shz_plus
Die Werkhalle an der Klosterstraße / Ecke Meßtorffweg beheimatet die Niederdeutsche Bühne und das Museumsdepot.
Die Werkhalle an der Klosterstraße / Ecke Meßtorffweg beheimatet die Niederdeutsche Bühne und das Museumsdepot.

Die Stadt will 1,7 Millionen Euro in das denkmalgeschützte Gebäude investieren. Die Niederdeutsche Bühne und das Museumsdepot können so erhalten werden. Jetzt ist die Politik am Zug.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
27. August 2018, 12:09 Uhr

Neumünster | Sie ist eines der letzten baulichen Zeugnisse der von der Textilindustrie geprägten Wirtschaftsgeschichte in Neumünster. Nun könnte sie fit gemacht werden für die Zukunft: Gut 1,7 Millionen Euro will die ...

rteüesnuNm | ieS sti nseei dre ztnteel aicuehnlb neigesZus rde vno rde Txeinttsliuried trgpeneäg csiftagWchtetssicrehh in üu.Nmnertes nuN nönkte sie tfi ehgcmta rednwe für ied nZ:kufut tuG 17, eMoliinln Erou illw ide ntlgVrewua ni dei nruaSgnei red endettisgnae Waheeklrl na edr eEck slrertsaetoßK / gfMeoßwtefr tensc.ek eiD epnrteehdnsce ogrVeal olls rde tRa cnah end unegtnerBa mi g-snuPlna udn wcmUutsuashesls (onre,m)g Bua- udn rsseVuageahssubc asegn)tonrD,( hcSu-l, lrKut-u und pucssrohatsSus ()entgsaDnor iseow ussHtauaphsscu (4. pb)trmeSee am .11 prbeetmeS heßcebsinel.

Dei tgu 0300 atmdurerteaQ rgnßoe äuRme itnlee chsi asl Meetri ewta uzr äHtelf sad soMtesduemup seiwo dei hrNieusecdteed neBüh (.)NNB roDt dinefn zum lennkeuctKfs hcua ägrßgmliee tVteaunsrlagenn t.atts

esBtrei vro rübe deir hrneJa nttaeh rctGtuhae sef,sltlgtete dass lohosw edi bo-nneeoePcetDkr als uach sda ahDc adreom dni.s Berdn anleHnim, iuAlneibertsgelt edr tl,pagdanStnu ofhtf ,nnu sdsa ide rtebAnei ldba nenbieng ennkn.ö umedZ oensll im cherieB der NNB rerrireafiebe neittTelo aunebiteg und leefdnhre Bszdanturhc zägrtne eedw.nr w„loohS ads niaMgaz sla ahuc dei dcdstNeeerehui nüheB enkönn taidm rleaneth nered.w saD ßlhetisc ned stdntrbFoea las ngeiingirtaze Seirtpol für dne eufneKcnsktl ine,“ agst nlHneai.m Udn er etzänr:g „iDe rhaWlkele ist chnit unr lsa neie der egnwien liamegenhe ihsfcleatxnTclhue eni lutKu,trro esornnd uahc nie kcüSt tssserchhoii thecnsGädi rde dS.att

Für euMnuess-hmfiC dsArti erFetvr ist eid auernngiS slfeablne dginnder ogwd.ntein erdnetHu nEeaxpto sau dne rnheBicee aauHrt,s lioi,Mrab enscMnhia nud rheaeshnöMbuzicn graenl rto.d n„Ei mUuzg in ine erdanes däeuebG äewr mti ienem hhnoe fAuadnw und nheoh otKnes “nenruvdbe, tnbeto ise. ndrhWäe rde enuinarSg nknenö atlu namnHlei die tpoexaEn im aRmu elneb.ib iSe weenrd dnna bdgeac.ket

sliN M,nüz urene rheelBeünitn rde NBN, ewdür ide lleaH sbi zmu 0rh1niägej0- luämuJbi 2203 ergen zu nieme neif„en ehetTar ürf euerns tfas 90 itMdelgrie udn ide jälchrih 05 010 Bucres“he .nmeach lsA tresre ktfrKaat rwuden reiebts tcha nonneT laet eniqsiReut und taels iiobralM ltpr.mneeüt i„De lHael sti esnure tstimieepetäslH tsie .1918 Drnaa nenghä ri“,w tags re. hIn fruet edhar ,huca dsas ide Stdta  00006 Eour nlgnetasPksoun frü die nreEunruge dse atrVlzopes tim ielrkltiaukne ta.h

zur Startseite