zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

15. Dezember 2017 | 10:11 Uhr

Werden Sie verfolgt?

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 08.Jun.2016 | 12:37 Uhr

Hein Tüt war abends der Letzte im Büro. Als es bei einer Kollegin klingelte, holte er sich das Gespräch auf den Apparat. Es entstand folgender Dialog:

- „Hein Tüt, Courier!“

- „Äh, wer ist da?“

- „Hier Hein Tüt vom Courier. Sie sind?“

- „Lisa Meyer. Sie hatten mich angerufen?!“

- „Nö, aber vielleicht meine Kollegin. Die hat schon Feierabend.“

- „Aha. Äh, WO bin ich gelandet?“

- „Beim Holsteinischen Courier in Neumünster, Schleswig-Holstein. Das ist eine Zeitung. Und wo sind Sie?“

- „Oberbayern! Was habe ich mit einer Zeitung in Schleswig-Holstein zu tun?“

Hein war jetzt sicher, dass Lisa sich verwählt hatte und machte nun seinen Spaß:

-„Das weiß ich nicht, aber meine Kollegin ist Polizei- und Gerichtsreporterin. Sind Sie gerade angeklagt oder werden Sie von der Polizei verfolgt? Schauen Sie mal bitte vorsichtig aus dem Fenster!“

- „Oh Gott, nein! Was zum Teufel...?!“

Aufgelegt! Schade eigentlich, die Stimme war sehr sympathisch.

Guten Tag, bis morgen!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen