Neumünster : Wer verursachte den Unfall auf der Autobahn 7?

Ein Laster schleuderte einen Gullydecke auf die Fahrbahn, zwei Autos wurden beschädigt.

Avatar_shz von
25. August 2020, 11:12 Uhr

Neumünster | Die Polizei sucht nach einem Lastwagen, der am Montagabend auf der Autobahn 7 einen Unfall verursacht hat. Nach Angaben der Ermittler fuhr ein unbekannter Laster um 18.59 Uhr auf der A 7 Richtung Norden. Kurz hinter der Anschlussstelle Neumünster-Nord kam er rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf der Bankette weiter. Dabei schleuderte er einen Gullydeckel auf die dreispurige Fahrbahn, der auf der mittleren Spur liegenblieb. Ein nachfolgender Autofahrer erkannte das Hindernis sehr spät. Beim Ausweichen touchierte er die Mittelschutzplanke. Der graue BMW wurde durch die Kollision beschädigt.

Trümmerteile lagen auf der Fahrbahn

Über die Trümmerteile fuhr dann noch ein Opel Vectra, der dadurch ebenfalls beschädigt wurde. Insgesamt wird der entstandene Sachschaden auf 10.000 Euro geschätzt. Der Laster, der den Unfall verursacht hatte, fuhr weiter, ohne sich um den nachfolgenden Verkehr zu kümmern. Zeugen, die Angaben zu dem LKW machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 04321/945-2520 zu melden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert