Bank-Betrüger : Wer kennt den Bank-Betrüger?

Der Täter: In einer Bank in Neumünsters Innenstadt entstand dieses Bild.
1 von 2
Der Täter: In einer Bank in Neumünsters Innenstadt entstand dieses Bild.

Ein äußerst seriös wirkender Mann hat versucht, in Neumünster und Pinneberg bei Banken Geld zu ergaunern. Einmal bekam er durch einen Trick 20 000 Euro.

von
12. September 2013, 05:15 Uhr

Die Polizei sucht seit April einen seriös wirkenden Mann, der mehrfach versucht haben soll, Geld von Geldinstituten zu ergaunern. Jetzt bittet sie die Öffentlichkeit um Hilfe: Am 25. April konnte der Unbekannte mit einem falschen Personalausweis in einer Bank in der Innenstadt von Neumünster unberechtigt 20 000 Euro abheben. Ein zweiter Versuch am selben Tag in derselben Filiale scheiterte an einer falschen Kontonummer. Allerdings wurde der Mann bei seinen Bankbesuchen in Neumünster mehrfach von den Sicherheitskameras aufgenommen (Foto).

Bereits am 9. April hatte der etwa 50 bis 55 Jahre alte und gepflegte Täter in Pinneberg eine sechsstellige Summe abheben wollen. Dieser Versuch misslang, weil die Auszahlung für einen späteren Zeitpunkt terminiert war, der Mitarbeiter der Bank zuvor aber noch eine nicht eingeplante Servicenachfrage an den Kontoinhaber richtete. Hinweise erbittet die Kripo unter Tel. 94 50.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert