Dankeschön : Wellness-Massage für die tolle Betreuung

Als Dankeschön für ihre Arbeit haben die Erzieherinnen Claudia Kores (2. von links) und Rebecca Duzala (auf der Liege) von den Eltern eine Wellnessbehandlung geschenkt bekommen. Roza Calka-Müller (rechts) und Manuel Müller sorgten für eine professionelle Umsetzung. Das Geschenk haben unter anderem die Mütter Sophie Graupe, (dritte von links), Romina Dongowsky (daneben) und Nadine Hokim organisiert.
Als Dankeschön für ihre Arbeit haben die Erzieherinnen Claudia Kores (2. von links) und Rebecca Duzala (auf der Liege) von den Eltern eine Wellnessbehandlung geschenkt bekommen. Roza Calka-Müller (rechts) und Manuel Müller sorgten für eine professionelle Umsetzung. Das Geschenk haben unter anderem die Mütter Sophie Graupe, (dritte von links), Romina Dongowsky (daneben) und Nadine Hokim organisiert.

Eltern der Kita Tungendorf revanchierten sich bei Erzieherinnen mit einer originellen Wohlfühlpackung

shz.de von
13. Mai 2016, 08:00 Uhr

Neumünster | Dafür hatten auch die Lütten Verständnis: In der Kindertagesstätte im Volkshaus standen jetzt ausnahmsweise einmal nicht die Kinder, sondern ihre Erzieher im Mittelpunkt: Zum bundesweiten Tag der Kinderbetreuung bekamen sie von den Eltern eine Wellnessbehandlung als Dankeschön geschenkt.

„Wir haben uns einen Verwöhntag ausgedacht, um den Erzieherinnen unsere Anerkennung zu zeigen und ihnen für ihre tägliche Arbeit mit unseren Kindern zu danken“, sagte Sophie Graupe, deren Tochter Hanna bei der stellvertretenden Leiterin Ulrike Roselt und Svea Panasiuk in die „Mäusegruppe“ geht. Die gesamte Elternschaft hat zusammengelegt und Roza Calka-Müller mit ihrem mobilen Massagestudio in die Kita am Hürsland eingeladen. Alle Erzieherinnen durften ausnahmsweise während der Arbeitszeit mal die Seele baumeln lassen und sich 20 Minuten lang eine Hand-, Fuß- oder Rückenmassage gönnen.

„Obwohl es ihre Arbeit ist, gehen die Frauen sehr herzlich und liebevoll mit unseren Kindern um. Mein Sohn Arian (3) war zuerst in einer anderen Kita, wo es nicht so gut lief. Hier klappte es vom ersten Tag an“, schilderte Romina Dongowsky die Atmosphäre im Tungendorfer Kindergarten. „Auch die Eltern werden immer mit einem Lächeln begrüßt, wir fühlen uns hier alle sehr wohl“, sagte Sophie Graupe. Die Erzieherin Ulrike Roselt hatte sich für eine Handmassage entschieden und knabberte nach der Behandlung entspannt an einem Melonenstück vom Früchtebüfett, das die Eltern als erfrischende Beigabe aufgebaut hatten: „Das ist eine ganz tolle Überraschung! Ich finde es keineswegs selbstverständlich, dass sich die Eltern bei uns bedanken. Das ist schon etwas Besonderes“, sagte sie.

Die Tungendorfer Eltern haben den Tag der Kinderbetreuung bereits zum dritten Mal mitgemacht, im vergangenen Jahr hatten sie ein Frühstück für die Erzieherinnen organisiert. Der Aktionstag findet seit vier Jahren immer nach Muttertag statt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen