Neumünster in Schwarz-Weiss : Weihnachtszeit ist Paketezeit

Die Männer der Deutschen Bundespost hatten in der Weihnachtszeit in der alten Post am Großflecken immer besonders viel zu tun.
Die Männer der Deutschen Bundespost hatten in der Weihnachtszeit in der alten Post am Großflecken immer besonders viel zu tun.

Blick in der 1950er-Jahre: Als die Männer der Deutschen Bundespost noch am Großflecken residierten

shz.de von
23. Dezember 2013, 14:00 Uhr

Neumünster in Schwarz-weiß: Daran hat sich nichts geändert: Zur Weihnachtszeit herrscht beim Paketdienst der Post auch heute noch Hochsaison. Damals wie heute groß ist die Freude über die Paketpost mit dem Hinweis: Nicht vor dem 24. Dezember öffnen!

In den 50er-Jahren, als der Courier-Fotograf Walter Erben dieses Bild gemacht hat, wurden vermutlich mehr die wirklich notwendigen Dinge in Weihnachtspapier verpackt und auf die Reise geschickt. Selbstgestricktes vielleicht oder ein Stollen und Plätzchen aus der eigenen Weihnachtsbäckerei; Schlittschuhe oder das lange gewünschte Spielzeug. Der Paketdienst befand sich damals im hinteren Teil auf dem Gelände der Post am Großflecken 25. Das „Kaiserliche Postamt“ im repräsentativen Stil der norddeutschen Backsteingotik war am 1. Oktober 1886 bezogen worden. Der Umzug in den Post-Neubau Friedrichstraße erfolgte 1975.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen