zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

22. August 2017 | 04:27 Uhr

Weihnachtsmänner fuhren im Mini vor

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Rotarier bedachten 40 Jungen und Mädchen der Johann-Hinrich-Fehrs-Schule mit kleinen Gaben

Das war eine Überraschung: Laut hupend kamen Jürgen Behrendt und Gerd Sigel vom Rotary-Serviceclub Neumünster als Weihnachtsmänner verkleidet in einem alten Mini Cooper auf den Hof der Johann-Hinrich-Fehrs-Schule gefahren. Bis dicht unters Dach war das kleine Auto mit liebevoll verpackten Geschenken vollgestopft. Denn wie in jedem Jahr gab es für 40 Schüler eine Bescherung noch lange vor Weihnachten.

„Wir freuen uns jedes Jahr auf diese tolle Aktion, die schon seit mehr als zehn Jahren für glückliche Gesichter sorgt“, sagte Schulleiterin Bärbel Wulf-Fechner. In den ersten bis dritten Klassen entscheidet stets das Los, wer von den Kindern aus den Klassen einen Wunschzettel ausfüllen darf.

Gespannt warteten die Schüler auf dem Schulhof auf die Besucher. Als die Weihnachtsmänner ausgestiegen waren, stimmten die Kinder sehr zur Freude der Rauschebärte zunächst ihr extra einstudiertes Lied „Dicke rote Kerzen“ an, gefolgt von einem plattdeutschen Gedicht.

Dann verteilten die rotweißen Männer der Stunde nacheinander die Geschenke. „Die Mitglieder unseres Clubs haben die Wünsche der Kinder wieder gerne erfüllt. Sie haben die Geschenke für die jungen unbekannten Empfänger selbst gekauft und eingepackt“, erklärten Jürgen Behrendt und Gerd Sigel die Spielregeln der Geschenkaktion.

Wie zur Begrüßung gab es auch zur Verabschiedung der Weihnachtsmänner von den Kindern ein Lied. Zuvor gaben die Weihnachtsmänner den Kindern jedoch noch einen Appell mit auf den Weg: „Die Geschenke erst am Heiligabend öffnen!“ „Nachbar“ auf Seite 26





zur Startseite

von
erstellt am 18.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen