Weihnachtsjazz mit den großen Klassikern

In wechselnder Besetzung existieren die „Jazz ’n’ Five“ seit 25 Jahren. Am 1. Weihnachtstag sind sie auf Einladung des Jazzclubs im „Schillers“ an der Schillerstraße zu Gast.
Foto:
1 von 1
In wechselnder Besetzung existieren die „Jazz ’n’ Five“ seit 25 Jahren. Am 1. Weihnachtstag sind sie auf Einladung des Jazzclubs im „Schillers“ an der Schillerstraße zu Gast.

„Jazz ’n’ Five“ servieren am 1. Weihnachtstag den Jazz der Meister aus den 30er- und 40er-Jahren

von
23. Dezember 2015, 00:32 Uhr

Vor 25 Jahren spielten sie das erste Mal zusammen, zum Jubiläum sind sie erneut in Neumünster zu Gast. Mit den „Jazz ’n’ Five“ bestreitet in diesem Jahr eine der langlebigsten Jazz-Formationen des Nordens den traditionellen Weihnachtsjazz des Jazzclubs: Am 1. Weihnachtstag will die Band ab 20 Uhr im „Schillers“ an der Schillerstraße 32 für etwas Entspannung und Bewegung im Weihnachtstrubel sorgen.

Die aktuelle Besetzung der Jazz ’n’ Five besteht aus Uwe Harm (Gitarre), Christoph Lauff (Klarinette, Saxofon und Gesang), Brix Lichtenberg (Posaune), Dieter Prigge (Bass), Nils Conrad (Gitarre) und als ewigem „special guest“ Melf Holmer (Trompete).

Die Band blickt auf unzählige Auftritte zurück und bietet im 25. Jahr ihres Bestehens ein ganz neues Programm: „The Count, The Duke, The King“, also klassischen Swing im Stil der drei den Jazz prägenden Musiker der 30- und 40-Jahre.

Als Herausforderung werden die Titel von Count Basie gesehen, die für eine kleine Besetzung neu arrangiert werden mussten. Aber mit „One O’ Clock Jump“ mit „Jumping at the Woodside“ und „Topsy“ wird der Basie-Sound erklingen, den man erwartet: traditioneller Jazz von der feinsten Sorte.

Karten gibt es im Musikhaus Trio, Kuhberg 20, Tel. 4 23 92, zum Preis von 12 Euro. Schüler und Studenten sind mit 5 Euro dabei.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen