Heidmühlen : Wehr behält ihre Führungsspitze

Heidmühlens Bürgermeister Geert Uwe Carstensen (links) wurde aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Für weitere sechs Jahre im Amt als stellvertretender Wehrführer bestätigt wurde Roman Hausner.
Heidmühlens Bürgermeister Geert Uwe Carstensen (links) wurde aus dem aktiven Dienst verabschiedet. Für weitere sechs Jahre im Amt als stellvertretender Wehrführer bestätigt wurde Roman Hausner.

Die Heidmühlener wurden 2014 zehn Mal zu technischen Hilfeleistungen gerufen. Bei drei Einsätzen kam die Gefahrenerkundungseinheit (GEE) zum Einsatz.

shz.de von
05. Januar 2015, 06:45 Uhr

Heidmühlen | Die Heidmühlener Freiwillige Feuerwehr setzt weiterhin auf ihr bewährtes Führungsduo. Die Tagesordnung der Jahresdienstversammlung am Sonnabend in der Fahrzeughalle sah für die 48 Aktiven die Wahl des stellvertretenden Wehrführers vor. Das Votum fiel dabei einstimmig auf Roman Hausner, der dieses Amt nun weitere sechs Jahre bekleiden wird.

Die Heidmühlener wurden 2014 zehn Mal zu technischen Hilfeleistungen gerufen. Bei drei Einsätzen kam die Gefahrenerkundungseinheit (GEE) zum Einsatz. Außerdem nahmen die Aktiven an zwei Alarmübungen teil. Pohlmann freute sich nicht nur über das Engagement seiner Truppe bei der Wartung der Ausrüstung sowie für das Sportabzeichen „Fit for Fire“, sondern auch über viele Weiterbildungen.

Seine Überstellung in die Ehrenabteilung nahm Bürgermeister Geert Uwe Carstensen entgegen. Zuvor wurde er zum Löschmeister befördert und als Trostpflaster überreichte ihm die Wehrführung eine große Flasche „Heidmühlener Löschwasser“. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Piere Harms, Nils Panitsch und Marvin Sastalla befördert. Oberfeuerwehrfrau darf sich nun Kirsten Helfenberger nennen.

Bei den Ehrungen erhielten Hubertus Sappel, Ole Wessel und Michael Strate das Brandschutzehrenzeichen in Silber.
Für ihre mehr als 60-jährige Mitgliedschaft erhielten Hans Hamann und Bruno Hell eine Anerkennung. Dies galt ebenso für Klaus Voß, Karl-Heinz Hermann, Hans-Jürgen Greve, Johannes Pieper und Martin Gensmer, die seit mehr als 50 Jahren dabei sind. Auf eine 30-jährige Mitgliedschaft blicken Rainer Hamann, Detlef Kröger, Sönke Lindemann und Hans Hinrich Pohlmann zurück. Und seit 20 Jahren sind Stefan Voß und Jens Ihben Feuerwehrmänner.
Thomas Posilek, Mave Rick Kaiser und Philip Lubbe wurden als Mitglieder in die Wehr aufgenommen und als Anwärter müssen sich jetzt Florian Hamann, Claas Meyer-Gerhards und Janik Pein bewähren.



zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen