zur Navigation springen

WC-Sanierung am Einfelder See kostet 210 000 Euro

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

In die Debatte um die Sanierung und den behindertengerechten Ausbau der drei Toilettenhäuschen am Einfelder See kommt wieder Bewegung.

Im Auftrag des Bauausschusses hat die Stadt die Gesamtkosten für die Sanierungskosten jetzt von einem unabhängigen Architekten hochrechnen lassen. Der schätzt die Gesamtkosten für alle drei Toilettenhäuschen auf rund 210 000 Euro, die Kosten für den behindertengerechten Zugang schlagen dabei anteilig mit rund 64 000 Euro zu Buche. Die Kostenschätzung hatte der Ausschuss in seiner Oktobersitzung zur Bedingung für eine Entscheidung über den behindertengerechten Ausbau gemacht.

Ob nur eine Toilettenanlage, oder wie vom Behindertenbeauftragten der Stadt, Hartmut Florian, gefordert, alle drei Häuschen am Seekamp, beim DLRG und an der Einfelder Schanze behindertengerecht umgebaut werden, entscheidet der Ausschuss jetzt voraussichtlich in seiner Sitzung am nächsten Donnerstag.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Nov.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen