zur Navigation springen

Wahlstedt : Wasserrohrbrüche: Mann brach auf Gehweg ein

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Feuerwehr war fünf Stunden im Einsatz.

Wahlstedt | Am Sonnabend kam es im Wahlstedter Stadtgebiet erneut zu mehreren Wasserrohrbrüchen. Um 17.05 Uhr alarmierte die Leitstelle Norderstedt die Feuerwehr Wahlstedt zu einem Wasserrohrbruch in die Skandiavienstraße. Dort angekommen, erkundete die Feuerwehr die Lage und leitete die ersten Maßnahmen ein. Kurz vor dem Aufbau der ersten Absperrung durch die Feuerwehr in der Skandinavienstraße brach ein 47-jähriger Wahlstedter mit seinem Hund aufgrund der Unterspülung mit dem Gehweg ein und stürzte in ein Loch. Mit Hilfe der Feuerwehr gelang es dem durchnässten Mann und seinem Hund, unbeschädigt aus dem Loch zu kommen. Nach einer kurzen Betreuung durch die Feuerwehr ging der Mann mit einem gehörigen Schreck nach Hause.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde die Feuerwehr zu weiteren Wasserrohrbrüchen angefordert. Betroffen waren etwa 280 Hausalte in den Straßen Hasselkamp/Elmhorst, Alte Landstraße, Rüßweg, Bergkoppel, Rotkehlchenweg, Kernbeißerweg und Skandinavienstraße.

Da die Dauer der Reparaturmaßnahmen nicht abzusehen war, wurde der ABC- Zug des Kreises Segeberg angefordert, um den betroffenen Haushalten die Möglichkeit zu geben, sich mit Brauchwasser zu versorgen beziehungsweise zu duschen. Dieses nutzten etwa 80 Haushalte. Die Feuerwehr war mit 26 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen von 17 bis 22 Uhr im Einsatz. Unterstützt wurde die Feuerwehr vom Baubetriebshof. Nach Feuerwehrangaben waren die Schäden am frühen Sonntagmorgen behoben. Der Wasserversorger Holstein Wasser war mit fünf Bautrupps im Einsatz.





zur Startseite

von
erstellt am 26.Okt.2014 | 18:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen