Märchenbühne : Wasbeker spielen ihr neues Stück

Jutta Ketelsen und Udo Irschik holen sich ihre Puppen.
Jutta Ketelsen und Udo Irschik holen sich ihre Puppen.

Die Märchenbühne gibt in diesem Jahr „Tischlein deck dich“ . Mitspieler werden gesucht.

shz.de von
08. November 2018, 18:12 Uhr

„Es ist ein Kulturgut, das nicht verloren gehen soll. Märchenerzählen hat eine lange Tradition“, sagt Jutta Ketelsen. Sie gehört zum Ensemble der Märchenbühne Wasbek, die jetzt
Premiere mit dem Stück „Tischlein deck dich“ gefeiert hat.

Vor 70 geladenen Gästen, darunter viele Kinder aus der Kita und der Hermann-Claudius- Grundschule, präsentierten zwölf Spieler mit ihren Handpuppen auf der selbstgebauten Bühne das bekannte Märchen der Gebrüder Grimm. Zuvor sangen die erste und zweite Grundschulklassen ein Lied.

Seit Mai proben die Laienspieler ein Mal pro Woche für mindestens zwei Stunden. „Den Text muss man nicht auswendig können, den Zettel kann man in der freien Hand halten. Vielmehr geht es darum, den Einsatz zu finden, Gefühle über die Stimme auszudrücken und das Zusammenspiel der Puppen einzustudieren“, erklärte Jutta Ketelsen.

Auch wenn die Mimik der Holz- und Stoffpuppen unbeweglich ist und die Mienen der Spieler hinter der Bühnenwand verschwinden: „Die Emotionen sind da, wir agieren mit vollem Körpereinsatz“, so Jutta Ketelsen. Weil die Spieler sich hinter der Holzwand klein machen müssen, stehen sie breitbeinig in der Hocke. „Da läuft einem schon mal der Schweiß“, berichtete Manfred Stuck. Dennoch machen es die Frauen und Männer laut Elke Steckelies gern: „Die leuchtenden Augen der Kinder, ihre roten Wangen sind der schönste Dank.“

50 Minuten dauert die Aufführung von „Tischlein deck dich“. Das Ensemble hat das Märchen nach der Zahl der Rollen ausgewählt, denn die „Märchenbühne“ braucht ganz dringend Mitspieler, vor allem Männer.


> Die nächste Aufführung von „Tischlein deck dich“ ist am Sonnabend, 17. November, um 14 und 16 Uhr in Wasbek, Gemeindezentrum, Hauptstraße 37. Karten kosten je drei Euro.

www.maerchenbuehne.com



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen