Neues Flutlicht : Wasbeker können jetzt fünf Plätze beleuchten

Die Kicker im Alter von elf und zwölf Jahren probierten die neue Anlage auf dem Wasbeker Sportplatz am Freitag aus und waren begeistert.
Die Kicker im Alter von elf und zwölf Jahren probierten die neue Anlage auf dem Wasbeker Sportplatz am Freitag aus und waren begeistert.

Neue Flutlichtanlage wurde eingeweiht. Sponsoren ermöglichten die Anschaffung.

Avatar_shz von
18. November 2013, 06:00 Uhr

Dank couragierter Helfer und Spender ging für die lauf- und fußballbegeisterten Sportler des SV Wasbek ein Traum in Erfüllung. „Ab sofort können fünf Mannschaften auch in der dunklen Jahreszeit gleichzeitig trainieren. Meines Wissens besitzt kein Verein im Umkreis von 50 Kilometern etwas Vergleichbares“, sagte Vereinsmitglied Thomas Himmelmann bei der Einweihung der Anlage am Freitag im Jugendheim.

Die alte Flutlichtanlage in Wasbek wird nun durch eine neue LED-Anlage ergänzt. Statt der bisher drei Plätze können nun insgesamt fünf Sportplätze beleuchtet werden.

Seit Ende der Sommerferien wurden zwei Spielfelder mit neuen LED-Flutlichtanlagen im Gesamtwert von rund 12 000 Euro ausgestattet. Dabei sind die 12 000 Euro nur der Materialwert, alles andere wurde von Sponsoren oder in Eigenleistung erarbeitet.

Für die neue Flutlichtanlage waren nicht nur umfangreiche Elektro-und Betonarbeiten für die Fundamente erforderlich. Die Erdarbeiten auf dem Wasbeker Sportplatz erforderten auch schweres Gerät, um die Plätze im super hellen Licht erstrahlen zu lassen. In Wasbek wird für den Sportler nun die Nacht zum Tag gemacht. Und auch die wieselflinken Kicker im Alter von elf bis zwölf Jahren um ihren Trainer Kai Schnoor waren beim Training am Freitag von der Lichtstärke der neuen Flutlichter beeindruckt. „Das ist eine tolle Leistung aller, die daran beteiligt waren“, sagte Wolfgang Neemann, Vorsitzender des größten Wasbeker Vereins mit rund 700 Mitgliedern.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen