Hein Tüt sagt „Guten Morgen“ : Warum Hein in diesen Tagen aufblüht

7148

Hein Tüt juckt es im grünen Daumen. Aber sein Gartenplan muss noch etwas warten.

Avatar_shz von
20. Februar 2021, 08:00 Uhr

tütt.jpg

Neumünster | Ist das jetzt schon der Winter gewesen? Hein Tüt hofft es inständig. Die Narzissen waren als Frühlingsboten zwar etwas vorwitzig, das heißt lange vor Ostern hervorgekrochen, aber sie haben Eis und Schnee getrotzt. Auch die ersten Perlblumen kommen hervor, während der Winterschneeball fast ausgeblüht hat. Als letztes Zeugnis der klirrenden Kälte weigert sich der Eisklumpen in Heins Wassertonne zu vergehen. Er taut zwar auf, aber das ganz langsam. Hein juckt es schon im grünen Daumen. Er möchte am liebsten gleich am Wochenende loslegen und gärtnern. Den Plan, einen Zierapfel in den Vorgarten zu pflanzen, wird er aber doch wohl noch etwas aufschieben müssen. Der Boden ist doch noch einige Zentimeter tief gefroren. Und zur Plackerei soll die Gartenarbeit nicht werden.

Guten Tag, bis Montag!

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen