Warnstreik: 85 Beschäftigte zeigten Flagge

dsc_0010

von
08. Februar 2017, 13:53 Uhr

Rund 60 Mitarbeiter des Landeslabors an der Max-Eyth-Straße und der Landesvermessung in Bad Segeberg haben gestern Vormittag auf dem August-Horn-Platz vor der Holstenhalle für höhere Gehälter im Landesdienst demonstriert. Die Kundgebung war der erste Warnstreik in der laufenden Tarifrunde der Länder in Neumünster. Dabei gehe es unter anderem darum, die Tarife von Bund und Ländern wieder zusammenzuführen, „dafür stehen wir ein“, unterstrich Rolf Buhmann, Hauptpersonalratsvorsitzender der Kieler Landesministerin in seinem Grußwort. Bereits am frühen Morgen waren rund 25 angestellte Lehrer vor der Elly-Heuss-Knapp-Schule an der Bachstraße einem Aufruf der GEW zum Warnstreik gefolgt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen