Flüchtlingsunterkunft : „Wahrnehmungsproblem“: Minister Hans-Joachim Grote greift Boostedts Bürgermeister an

Kay Müller von 13. März 2019, 20:30 Uhr

shz+ Logo
Die Flüchtlingsunterkunft in Boostedt.

Die Flüchtlingsunterkunft in Boostedt.

Hartmut König stellt infrage, ob die Polizei ihn ausreichend über kriminelle Vorfälle in der Unterkunft informiert habe.

Boostedt | Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) hat am Mittwoch Vorwürfe des Boostedter Bürgermeisters Hartmut König (CDU) zurückgewiesen, dass dieser nicht ausreichend über kriminelle Vorfälle in der Landesunterkunft für Flüchtlinge unterrichtet worden sei. „Wenn er glaubt, dass die Polizei nicht regelmäßig Auskunft gegeben hat, dann ist das vielleicht irgend...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen