Grossenaspe : Vorsitz des Altenclubs ist fest in Familienhand

Der Großenasper Altenclub hat gewählt: Dem Festausschuss gehören jetzt Angelika Will und Anke Stick (beide 59 Jahre, von links) an. Wolfgang Balanski (62) ist jetzt zweiter Vorsitzender und Monika Garms (58) wurde zur Schriftführerin bestimmt. Als neuer Beisitzer gehört außerdem nun Heinrich Jörs (73) dem Vorstand an.
Der Großenasper Altenclub hat gewählt: Dem Festausschuss gehören jetzt Angelika Will und Anke Stick (beide 59 Jahre, von links) an. Wolfgang Balanski (62) ist jetzt zweiter Vorsitzender und Monika Garms (58) wurde zur Schriftführerin bestimmt. Als neuer Beisitzer gehört außerdem nun Heinrich Jörs (73) dem Vorstand an.

Hans Jürgen Stäcker (77) und sein Schwiegersohn Wolfgang Balanski (62) stehen an der Spitze.

shz.de von
23. Januar 2015, 06:45 Uhr

Grossenaspe | Der Schwiegersohn als rechte Hand: Auf der Jahresversammlung des Großenasper Altenclubs wurde Wolfgang Balanski (62) von den rund 80 gut gelaunten Besuchern einstimmig zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Er übernimmt damit den Posten von Eckard Kröger (74), der nach sechs Jahren aus dem Vorstand ausscheidet.

„Ich möchte diese Arbeit gerne fördern und mit neuen Ideen beflügeln“, sagte Balanski nach seiner Wahl. Er tritt sein Amt an der Seite von Hans Jürgen Stäcker (77) an, der sich als Vorsitzender sichtlich freute, nun den Ehemann seiner Tochter an der Seite zu haben. „Damit haben wir jetzt wirklich kurze Wege“, kommentierte er schmunzelnd.
Herzlich verabschiedet wurde die Schriftführerin Helma Pries (75), die dieses Amt seit 1988 bekleidete. An ihre Stelle tritt Monika Garms (58). Ebenso gewählt wurde mit Heinrich Jörs (73) ein neuer Beisitzer. Er übernimmt den Posten von Paul Döring (76). Außerdem wurden die langjährigen Festausschussmitglieder Paula Steinbrecher (77) und Gerda Döring (80) verabschiedet. Ihre Aufgaben übernehmen zukünftig Anke Stick (59) und Angelika Will (59). Und für die gewissenhafte Kassenprüfung sind jetzt Willi Wisser (68) und Hans Asbahr (77) zuständig.

Geehrt wurden Waltraut Schendzielarz (87) für 30 Jahre Mitgliedschaft und Paula Steinbrecher, die 25 Jahre dem Altenclub angehört.

In seinem Jahresbericht konnte der Vorsitzende ebenfalls Gutes erzählen. So nahmen im vergangenen Jahr 1207 Senioren an den 25 Fahrten und Treffen teil. Und auch die Mitgliederzahl blieb mit 183 Senioren stabil. Zu den Unternehmungen des Altenclubs gehören im laufenden Jahr wieder viele Tagesausflüge sowie zahlreiche gesellige Zusammenkünfte.

Der nächste Spielenachmittag findet am kommenden Mittwoch, 28. Januar, im Feuerwehrhaus statt. Gäste sind willkommen. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Hans Jürgen Stäcker unter Tel. 0 43 27 / 4 48.  




zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen