zur Navigation springen

Zeitung in der Kindertageststätte : Vorschulkinder lieben die Zeitung

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Vorschüler aus der Kita Haartallee beschäftigen sich beim Projekt „Zeitung in der Kindertagesstätte“ (Zikita) täglich mit dem Courier.

von
erstellt am 14.Feb.2017 | 06:07 Uhr

Neumünster | „Machen wir heute wieder Zikita?“ Diese Frage hören die Erzieher der Kindertagesstätte (Kita) Haartallee zurzeit fast täglich. Grund dafür ist das Projekt „Zeitung in der Kindertagesstätte (Zikita), an dem die Kinder aus der Innenstadt in diesem Jahr wieder teilnehmen.

16 Vorschulkinder im Alter von fünf und sechs Jahren aus der Igelgruppe, der Bärengruppe und der Schmetterlingsgruppe sind dabei – und das mit Begeisterung. Betreut werden sie von den Erzieherinnen Alona Schlag, Delila Gehrmann, Ilse Faßhold und Nicole Werner.

Jeder Zikita-Tag beginnt nach dem gemeinsamen Frühstück mit einer Zeitungsrunde. Vor allem die Kinderseite Kina mit den Sympathiefiguren Piet und Paula ist dabei besonders wichtig. „Danach gestalten wir jeden Tag mit der Zeitung anders“, erzählt Alona Schlag. Dabei stehen Informationen über und aus dem Courier ebenso im Vordergrund wie Bewegung, Bastelarbeiten und Diskussionen. So gab es bereits einen Zeitungstanz in der Turnhalle, aus einem Bastelbogen auf der Kina-Seite gestalteten die Kleinen ein Klassenzimmer im Puppenhausformat, und in den kommenden Tagen wollen die Mädchen und Jungen nach und nach ihre Stadt in der Zeitung entdecken.

Ganz besonders eifrig sind die Kleinen auch dabei, wenn es darum geht, erste Aufgaben im eigenen Begleitheft zu bearbeiten – denn „das fühlt sich ein wenig an wie in der Schule“. Auf einer eigenen Wandzeitung stellen die Gruppen schließlich die Themen zusammen, die sie in der Woche im Courier am meisten interessiert haben. Denn bei ihrer Lektüre entdecken die Kinder immer wieder Spannendes für sich.

„Berühmte Menschen, Tiere und Kinder sind immer interessant“, weiß Alona Schlag. So erkennen zum Beispiel viele Vorschüler Bundeskanzlerin Angela Merkel auf Fotos und wollen dann wissen, was über sie in der Zeitung steht. „Zikita wird bei uns in den Kindergartenalltag integriert“, sagt Kita-Leiterin Barbara Rousseau. Da viele Kinder schon von klein auf in der Kita sind und oft auch viele Stunden am Tag dort verbringen, ist das Zeitungsprojekt insbesondere für die wissenshungrigen Schulkinder eine willkommene Abwechslung. Aber auch die Kleinsten, die noch gar nicht offiziell bei Zikita dabei sind, schauen den Großen gern mal über die Schulter und machen hier und da auch ein wenig beim Erforschen des Couriers mit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen