Vom Warten und freudigen Erwarten

23-2501581_23-57193236_1387553880.JPG von
02. Dezember 2014, 16:38 Uhr

Zwei von drei Deutschen sind nicht bereit, länger als fünf Minuten auf eine Verabredung zu warten. Und die Zeit des Advents ist eine Zeit des Wartens – vier Wochen bis Weihnachten.

Im Literaturgottesdienst am 2. Advent in der Christuskirche Einfeld geht es ausdrücklich um das Warten. Ute Reinhardt von der Neumünsteraner Leselust (Nele) und Pastor Christian Dahl werden dabei „Erkundungen eines ungeliebten Zustands“ vorstellen. Die Hamburger Autorin Friederike Graeff hat ihr Buch „Warten“ mit diesem Untertitel versehen. Freudiges Erwarten und Warten als vertane Zeit werden verglichen. In den ausgesuchten Adventsliedern wird das Thema aufgegriffen und mit weiteren Texten vertieft. Der Gottesdienst in der Christuskirche an der Dorfstraße 7 beginnt am Sonntag, 7. Dezember, um 10 Uhr. Im Anschluss lädt die Gemeinde zum Gespräch bei Kaffee.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen