zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

20. August 2017 | 12:30 Uhr

Vom Phantom bis zum Löwenkönig

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Am 11. Februar gastiert „Die Nacht der Musicals“ im Theater in der Stadthalle / Der Courier verlost heute fünf mal zwei Eintrittskarten

Die bekanntesten Lieder aus den erfolgreichsten Musicals in einem bunten, dynamischen Kaleidoskop gibt es am Dienstag, 11. Februar 2014, ab 20 Uhr im Theater in der Stadthalle zu erleben. „Die Nacht der Musicals“ heißt die Show, die Tanz- und Gesangseinlagen verbindet.

Zu hören sein werden Songs aus bekannten Musicals – aus Sister Act beispielsweise „I will follow him“ und „Ain’t no Mountain high enough“, gefühlvolle Balladen aus „Tanz der Vampire“ und „Evita“ fehlen ebenso wenig wie die geheimnisvollen Rhythmen Afrikas aus „König der Löwen“. Auch die schönsten Ausschnitte aus weltbekannten Klassikern wie „Dirty Dancing“, „We Will Rock You“ oder „Tarzan“ sind im Programm. Die Romantik kommt bei Christine und dem Phantom der Oper nicht zu kurz. Brandaktuell im Programm ist dieses Jahr der Erfolg aus London und New York, der Geheimtipp „Der Mann von La Mancha“ mit der Geschichte von Don Quichotes Kampf gegen die Windmühlen. Ein ausgefeiltes Licht- und Tonkonzept sowie ausgefallene Kostüme setzen die Lieder in Szene. In ausgewählten Solo-, Duett- und Ensemblenummern gehen Stars aus den Originalproduktionen auf eine faszinierende Reise durch die Welt der Musicals.

Karten kosten zwischen 36,90 und 57,90 Euro (VIP-Karten 107,90) inklusive Vorverkaufsgebühr; es gibt sie im Courier-Ticketcenter, Gänsemarkt 1-3, Tel. 946-2731, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Der Courier verlost fünf mal zwei Eintrittskarten. Die ersten fünf Anrufer, die am heutigen Donnerstag um 13 Uhr unter Tel. 946-1707 anrufen, erhalten die Karten. Nach der Verlosung wird das Telefon dann abgeschaltet.

> www.dienachtdermusicals.de

zur Startseite

von
erstellt am 19.Jan.2014 | 13:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert