zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

11. Dezember 2017 | 12:59 Uhr

Boostedt : Voltigierer empfingen 20 Mannschaften

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Turniergruppen aus Boostedt schlugen sich wacker beim Voltigierturnier auf dem Platz am Stückenredder.

shz.de von
erstellt am 24.Sep.2013 | 06:00 Uhr

„Es lief alles gut – bis hin zum Catering. Wir hatten viele Besucher, die Tribüne war immer voll besetzt, und die sportlichen Leistungen konnten sich sehen lassen“, war das Fazit von Svenja Rübsamen, der ersten Vorsitzenden des Reit- und Fahrvereins Boostedt und Umgebung nach dem dritten Voltigierturnier, das die Boostedter zusammen mit dem Reit- und Voltigierverein Am Hallohberg organisiert hatten. Rund 20 Vereine nahmen die Gelegenheit wahr, in den verschiedenen Wertungsgruppen zu starten.

Die Boostedter waren gespannt auf den ersten Auftritt der ersten Turniergruppe (Boostedt I). Seit Beginn des Jahres hatten Lina Kiep, Tjorven Pingel, Cjell Rickert, Nele Bock, Neeke Steinhilb, Philine Fehrs, Pauline Voß und Ida Pingel die neuen Pflicht- und Kürübungen trainiert. Bei zwei Wettbewerben mit fremden, zur Verfügung gestellten Voltigierpferden erhielten sie Bewertungen, die ihnen den Aufstieg in die E-Gruppe der Voltigierer ermöglichten. Hier war jetzt alles neu. Erstmals kam das vereinseigene Voltigierpferd Mr. Thiel zum Einsatz, erstmals mussten alle Übungen im Galopp ausgeführt werden, und alles geschah erstmals in eigener Halle vor eigenem Publikum. „Unserem Voltigierpferd Mr. Thiel merkte man an, dass es bisher noch in keinem Galoppwettkampf mitgewirkt hat“, stellte Trainerin Hilke Steinhilb fest. „Der Wettkampf hat aber auch gezeigt, dass wir mit unserer Gruppe und Mr. Thiel noch ein großes Potenzial nach oben haben“, zog Longenführerin Inga Pingel eine positive Bilanz. Hinter zwei Mannschaften vom Elbdörfer und Schenefelder Reitverein und der TSG Schönberg wurde Boostedt I Vierter. Boostedt II mit Longenführerin Inga Pingel und Trainerassistentin Lea Noeh startete auf Mr. Thiel bei den G-Gruppen (das Voltigierpferd geht im Schritt) und errang hinter dem Reit- und Voltigierverein Am Hallohberg einen beachtlichen zweiten Platz.

Bereits am Sonnabend erfreuten die jüngsten Boostedter Voltigierer im Kostümwettbewerb auf Sandokan unter der Leitung der Longenführerin Jeanette Hahn-Fendel und ihrer Helferin Yvon Hartz mit der Darbietung „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ die Besucher.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert