zur Navigation springen

Baustellen : Vollsperrungen auf Kuhberg und Großflecken

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Stadt stellt im April die Fahrbahnen rund um den Gänsemarkt fertig. Ortskundige Autofahrer sollten den Gänsemarkt großräumig umfahren, rät die Stadt.

von
erstellt am 30.Mär.2016 | 08:00 Uhr

Neumünster | Gänsemarkt, Kuhberg und nördlicher Großflecken werden erneut zur Baustelle. Um die neu gepflasterten Fahrbahnen im Umkreis des Gänsemarktes fertigzustellen und zu verfugen, wird in den kommenden drei Wochen zunächst ein Teil des Kuhbergs, später der nördliche Großflecken für den Autoverkehr wieder voll gesperrt. Verkehrsteilnehmer und Anlieger müssen sich fast den ganzen April über auf massive Behinderungen einstellen.

Los geht es am kommenden Montag, 4. April, mit der Vollsperrung des Kuhbergs zwischen den Kreuzungen Kieler Straße und Am Teich/Christianstraße. Hier werden im 1. Bauabschnitt zwischen SWN-Kundenzentrum und der Kreuzung die Fugen im Natursteinpflaster endgültig versiegelt. Die Arbeiten sind bis einschließlich 13. April terminiert. Für Anlieger bleibt der Kuhberg von der Kieler Straße aus bis zum SWN-Kundenzentrum befahrbar. Auch die Elektrotankstelle vor dem SWN-Gebäude kann weiter angefahren werden. Die Buslinien, die über den Kuhberg führen, werden während der Baustellenzeit über die Bahnhofstraße und Am Teich umgeleitet. Die Haltestellen vor dem SWN-Kundenzentrum sind in dieser Zeit aufgehoben.

Vom 14. bis 25. April wird für den 2. Bauabschnitt der nördliche Bereich des Großfleckens zwischen der Kreuzung Am Teich/Christianstraße und der Einmündung der Straße Am Klostergraben für den gesamten Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Zufahrt auf den Großflecken ist ausschließlich aus Richtung Rathaus möglich. Am Wendekreisel in Höhe Karstadt müssen alle Fahrzeuge wieder wenden; lediglich Anlieger der Straße Am Klostergraben dürfen zu ihren Grundstücken und Parkplätzen weiterfahren.

Die Buslinien fahren in dieser Zeit den Streckenfahrplan wie zur Holstenköste. Die Haltestellen Teich/Brücke und Rathaus werden nicht bedient. In der Wittorfer Straße wird in dieser Zeit eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Die Umleitungsstrecken sind während der einzelnen Baumaßnahmen ausgeschildert. Ortskundigen empfiehlt die Stadt, den Baustellenbereich in diesen drei Wochen großräumig zu umfahren.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen