zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. Oktober 2017 | 12:20 Uhr

Boostedt : Vier Solisten, ein Team

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die A-cappella-Gruppe „Nur wir“ punktete im Hof Lübbe mit Satzgesang und Wortwitz.

Boostedt | Sanfte Balladen und freches Beatboxing (Trommelrhythmen, die mit dem Mund erzeugt werden) – bei der A-cappella-Gruppe „Nur wir“ ist beides drin. Dies bewiesen die jungen Sänger am Sonntagabend beim Boostedter Kultur- und Förderverein im Hof Lübbe vor rund 130 begeisterten Besuchern.

Von Klassik über Rock und Pop bis hin zu Eigenkompositionen bot die Gesangsformation hier ein vielfältiges Programm, dem es außerdem an Wortwitz nicht fehlte. Unter anderem Coverversionen der Hartrocker Metallica, „Diamonds“ von Rihanna sowie das an gregorianischen Gesang erinnernde Lied „Ameno“ (Era) unterstrichen dabei die musikalische Bandbreite der Gruppe. Und mit dem plattdeutschen „Dat du min Levste bist“ trafen die Kieler beim Publikum natürlich ebenso voll ins Schwarze.

Da das talentierte Quartett ja keine Instrumente braucht, gehörten zudem einige gelungene Tanzeinlagen zum Auftritt. Diese wurden natürlich ebenfalls mit großem Beifall belohnt.

Dennoch, was Malte Metzner (Tenor), Henning Paulsen (Tenor), Phillipp-Maximilian Gebhardt (Bariton) und Frerk Ulke (Bass) am allermeisten ausmacht, ist ihr perfektes stimmliches Zusammenspiel, das nicht umsonst in der norddeutschen A-cappella-Szene auch hoch gelobt wird.

Letztlich sorgten die originellen Arrangements, die cleveren Texte und die selbstironisch präsentierte Bühnenshow gleichermaßen dafür, dass im Publikum zwei Stunden lang keine Langeweile aufkam.

Entlassen wurden die Jungs schließlich mit lautstarkem Applaus, einer gern gewährten Zugabe sowie mit dem allgemeinen Wunsch, sich bald einmal im Hof Lübbe wiederzusehen.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen