Bürgergilde : Vier Neue bei den „Witten Büxen“

Bürgergilde zu Neumünster seit 1578: Gildecapitain Dr. Ulf Mahlo (rechts) und die amtierende Majestät, Heiner I. Schulz-Hildebrandt (links) beglückwünschten Dr. Ortwin Babendererde (von links), Stephan Beitz, Frank Borchers und Carsten Hegenbarg zu ihrer Aufnahme in die Gilde.
Bürgergilde zu Neumünster seit 1578: Gildecapitain Dr. Ulf Mahlo (rechts) und die amtierende Majestät, Heiner I. Schulz-Hildebrandt (links) beglückwünschten Dr. Ortwin Babendererde (von links), Stephan Beitz, Frank Borchers und Carsten Hegenbarg zu ihrer Aufnahme in die Gilde.

Hatto Klamt und Hermann Hornung sind nun Grand Musketiers.

von
15. Mai 2015, 08:00 Uhr

Neumünster | Traditionell im Mittelpunkt einer jeden Generalversammlung der Bürgergilde zu Neumünster seit 1578 steht die Ballotage. Auch bei der 432. Auflage gestern im Landgasthof Wilhelmsruh in Brachenfeld war das wieder der Höhepunkt. Unter der strengen Aufsicht von Capitain Ulf Mahlo und der amtierenden Majestät Heiner I. Schulz-Hildebrandt verteilte Premier Leutnant Werner Bach mit seinen Rekruten aus dem II. Zug kleine goldene Kugeln an die Gildebrüder. Damit stimmten diese über die Neuaufnahmen des Jahres ab. Die goldenen Kugeln werden von den Stimmberechtigten in ein weißes oder ein schwarzes Fach geworfen. Weiß bedeutet Zustimmung, schwarz Ablehnung.

Doch nicht eine Kugel landete im dunklen Fach. Und so gehören seit gestern Abend nun auch Dr. Ortwin Babendererde (46),  Stephan Beitz (51), Frank Borchers (41) und Carsten Hegenberg (46) zu den „Witten Büxen“. Sie leisteten ihren Eid „Ich will der Gilde treu sein bis ans Ende aller Dinge“ auf das Siegel Zar Peter III, nachdem sie sich zuvor vor die Gilde gestellt und in freier Rede um die Aufnahme nachgesucht hatten.

Geehrt wurden Dr. Ole Giebel, Horst Kruse und Stefan Lehmann, die vor 40 Jahren aufgenommen wurden. Aufgerückt in den 1. Zug sind Peter Ahsbahs, Willelm Hain, Sönke Harder, Heiner Niemax, Wolf-Dietrich Prager und Dr. Alexander Rolle. Zu Grand Musketiers ernannt wurden Hatto Klamt und Hermann Hornung. Sie gehören damit zu den 16 dienstältesten Mitgliedern der Bürgergilde zu Neumünster.

Mit dem Königsschuss am 27. Mai endet die zweijährige Regentschaft von Majestät Heiner I. Schulz bei der Bürgergilde zu Neumünster seit 1578.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen