zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

22. Oktober 2017 | 21:58 Uhr

Boostedt : Vier Chöre sangen den Frühling ein

vom

200 Musikfeunde genossen in Boostedt ein abwechslungsreiches Konzert.

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 07:57 Uhr

Boostedt | "Wir haben ein abwechslungsreiches Programm, in dem für jeden etwas dabei ist", versprach die Vorsitzende der Liedertafel Boostedt von 1948, Maria Kahn, den 200 Besuchern, die sich in der bunt geschmückten Sigfried-Steffensen-Sporthalle eingefunden hatten.

Die Liedertafel Boostedt unter Leitung von Manfred Braun eröffnete das Frühlingskonzert mit dem Kanon "Es tönen die Lieder", und das Publikum wurde gleich einbezogen und sang kräftig mit. Nach altbekannten Volksliedern nutzte Herbert Clauser die Gelegenheit und ehrte die langjährigen Chormitglieder Irene Komm für 25 Jahre sowie Ellen Bielfeld, Maria Kahn, Ursula Krüger und Käte Mußmann für 15 Jahre Mitgliedschaft. Mit den Hits "Mich trägt ein Traum" von Abba und "Griechischer Wein" von Udo Jürgens und der Klavierbegleitung von Hans-Georg Wolos beendeten die 44 Boostedter Sänger ihren ersten Auftritt.

Besinnlich wurde es beim Auftritt der 22 in rot und schwarz gekleideten Sängerinnen des Frauenchores Jevenstedt von 1948 unter der Leitung von Helmut Müller. Sie erfreuten die Zuhörer mit ihrem Repertoire unter anderem mit der schwäbischen Volksweise "Da unten im Tale" und dem "Ave Maria der Berge".

Mit dem kongolesischen Lied "Banaha" auf den Lippen marschierte der Gospelchor Bornhöved "Colours of Grace" durch die Zuschauerreihen auf die Bühne. Die zwölf Sängerinnen, unterstützt durch einen Sänger, begeisterten unter der Leitung der Kreischorleiterin Dorothea Dreessen am Klavier mit bekannten Liedern, die zum Mitklatschen animierten und den Besuchern Bravorufe entlockten.

Die 21 Herren des Männerchores Bad Segeberg von 1840 eröffneten nach der Pause den zweiten Teil des Konzertes. Besonders mit "Wochenend’ und Sonnenschein" oder dem "Chiantilied" verleiteten sie, ebenfalls unter der Leitung von Dorothea Dreessen, viele Besucher zum Mitsingen. Beim zweiten Auftritt der Liedertafel wurde der "Zigeunerchor" aus "Der Troubadour " von Verdi mit so lang anhaltendem Beifall bedacht, dass es eine Wiederholung gab. Den Abschluss des Konzertes bildete der Auftritt aller vier Chöre mit "Frieden auf Erden" von Hans-Georg Wolos.

-

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen