Viele kleine Sternsinger verteilen den Segen

„Segen bringen – Segen sein“: Unter diesem Motto werden viele kleine Sternsinger für den guten Zweck um Spenden werben.
Foto:
1 von 2
„Segen bringen – Segen sein“: Unter diesem Motto werden viele kleine Sternsinger für den guten Zweck um Spenden werben.

Hausbesuche starten am 4. Januar / Besuch im Rathaus am 6. Januar / Viele Aktionen auch im Umland

shz.de von
02. Januar 2015, 14:08 Uhr

Sie ziehen von Haus zu Haus und geben mit einem Stück Kreide den traditionellen Segen „Christus Mansionem Benedicat – Gott segne dieses Haus“: Zum 57. Mal werden sich die Sternsinger am Dienstag, 6. Januar, auf den Weg machen, Lieder singen und das Segenszeichen „C+M+B“ über die Haustüren malen. 40 Kinder der katholischen Pfarrei St. Maria-St. Vicelin verwandeln sich dann in die Heiligen Drei Könige Melchior, Balthasar und Kasper. Das Motto 2015 der bundesweiten Aktion lautet „Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für die Kinder auf den Philippinen und weltweit“.

Ein offizieller Termin steht schon fest: Um 11 Uhr am 6. Januar besuchen die Sternsinger das Rathaus. Bereits am Sonntag, 4. Januar, werden die Kinder nachmittags zu Hausbesuchen unterwegs sein. Neumünsteraner, die sich einen Besuch wünschen, werden gebeten, sich mit der Gemeindereferentin Julia Weldemann, Tel. 40 06 02, in Verbindung zu setzen. Auch in der evangelischen Bugenhagen-Gemeinde sind Sternsinger unterwegs. Sie werden am Sonntag, 4. Januar, um 10 Uhr im Gemeindegottesdienst ausgesandt (Anmeldungen bei der Gemeindereferentin Chantal Schierbecker, Tel. 2 68 33 76).

Auch im Umland gibt es viele Sternsinger-Aktionen. In Husberg werden zwei Kindergruppen der evangelischen Gemeinde am Sonntag, 4. Januar, um 11.30 Uhr den Gottesdienst in der katholischen Kirche in Neumünster mitfeiern und dann nach Husberg aufbrechen (Anmeldung bei Dr. Beate Jentzen: Tel. 2 15 63). In Wasbek nimmt Pastor Andreas Rohwer (Tel. 6 17 73) die Anmeldungen entgegen. In Aukrug sind drei Kindergruppen der evangelischen Gemeinde am Dienstag, 6. Januar, unterwegs (Kontakt: Pastorin Christina Leykum, Tel. 0 48 73 / 3 55). In Nortorf machen sich mehrere Kindergruppen der katholischen Gemeinde St. Konrad auf den Weg, sie werden am 4. Januar im Gottesdienst um 9 Uhr ausgesandt, besuchen nachmittags die Seniorenheime und den Erlenhof (Anmeldung: Tel. 0 43 92 / 14 41).

In Bordesholm verwandeln sich Kinder der katholischen Gemeinde St. Marien und der evangelischen Christus-Gemeinde in Sternsinger. In Flintbek werden sie am Sonnabend, 3. Januar, ab 14 Uhr Hausbesuche machen und um 18 Uhr den Gottesdienst in St. Josef mitfeiern. Am Sonntag werden die Kinder die Heilige Messe um 10.45 Uhr in Bordesholm in der St. Marien-Gemeinde mitfeiern und dann die Familien besuchen. Wer den Besuch dieser Sternsinger wünscht, meldet sich bei Martina Jarck, Tel. 0 43 47 / 7 38 60 17.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen