Viel Spaß mit Magdalena Baschke

Erika Braun alias Magdalena Baschke
Erika Braun alias Magdalena Baschke

shz.de von
03. Mai 2013, 03:59 Uhr

Bordesholm | Für ganz individuelle Komik sorgte wieder einmal Erika Braun, die im Savoy als Magdalena Baschke mit ihrem neuesten Programm die Verballhornung einer bekannten Komikerin fortsetzte. Die obligatorische Handtasche ist bei ihr immer dabei, der todschicke Hut sowieso, und auf der Schulter lässt es sich Vogel Waltraud gut gehen.

Erika alias Magdalena hütet ihre Accessoires wie ihre Augäpfel und braucht dann doch noch einen Sturzhelm dazu, um mit Turbogeschwindigkeit den Saal zu betreten und ihre originellen Lachsalven unter das Publikum zu bringen. Dass dieses diesmal nur 30 Zuschauer sind, tut dem Spaß keinen Abbruch. Mit natürlichem Charme und außergewöhnlicher Präsentationstechnik dringt die Miss Marple der Kleinkunst in die Unterhaltungsnerven ihrer Jünger. Sogar Mikrofonprobleme, Texthänger oder die mit vielen Pausen gespickte Vortragskunst stören nicht in der nimmermüden Witze-Revue, in der Baschke/Braun ihren wahnwitzigen Lebenskosmos offenbart.

Eloquent und auch mal schlüpfrig ("Den ganzen Tag Französisch") berichtet sie von Reisen nach Paris, Erlebnissen mit Harley-Rockern auf der Straße oder vom Stolpertraining an der VHS, das sie sogleich mit dem amüsierten Publikum einübt und sich dabei einen imaginären Ehemann erstolpert. Wenn dann noch die "Vogel-Selbstverteidigung", ein "Bauch-Kampf-Tanz" und der Auftritt einer echten Bauchtänzerin dazukamen, gab es endgültig kein Halten mehr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen