Feuer : Viel Qualm in der Innenstadt

Die Berufsfeuerwehr löschte den Holzverschlag, der direkt an der Hausmauer stand.
Die Berufsfeuerwehr löschte den Holzverschlag, der direkt an der Hausmauer stand.

Ein Holzverschlag auf dem Parkplatz der Commerzbank und ein Müllcontainer brannten.

von
18. Mai 2015, 08:00 Uhr

Neumünster | Aufregung in der Innenstadt: Drei Streifenwagen der Polizei mit zuckenden Blaulichtern sperrten am Sonnabend gegen 21.30 Uhr vorübergehend den Kuhberg, ein Feuerwehrauto stand auf dem Gänsemarkt, Qualmschwaden zogen aus der Kaiser- bis in die Christianstraße. Was zunächst recht bedrohlich wirkte, wurde dann aber doch schnell bereinigt.

Auf dem Parkplatz hinter der Commerzbank war ein Holzverschlag mit Mülltonnen in Flammen aufgegangen. Die Beamten der Berufsfeuerwehr hatten das Feuer nach wenigen Minuten gelöscht. Außerdem überzeugten sie sich davon, dass in zwei Wohnungen eines Nachbargebäudes, in die der Qualm hochgezogen war, niemand geschädigt worden war. Die rückwärtige Fassade der Bank war zwar rußgeschwärzt, aber in der Bausubstanz nicht angegriffen. „Zum Glück war da keine Wärmedämmung mit Styropor – das hätte Probleme bereiten können“, sagte Einsatzleiter Wilhelm Duda.

Um 22.50 Uhr musste die Feuerwehr erneut ausrücken. Dieses Mal brannte ein Papiercontainer an der Gaststätte Zur Mühle an der Mühlenbrücke. Die Brandursache für beide Feuer ist noch unklar, Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 94 50 



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen