Jahreshauptversammlung : Viel Lob für die Wasbeker Feuerwehr

Klaus-Hinrich Paulsen (rechts), Amtswehrführer des Amtes Mittelholstein, zeichnete Dirk Teege für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande aus.
1 von 2
Klaus-Hinrich Paulsen (rechts), Amtswehrführer des Amtes Mittelholstein, zeichnete Dirk Teege für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande aus.

Auf der Jahreshauptversammlung hob Bürgermeister Karl-Heinz Rohloff die vorbildliche Einstellung der Kameraden zum Ehrenamt hervor.

shz.de von
26. Januar 2015, 07:00 Uhr

Wasbek | In der Freiwilligen Feuerwehr Wasbek mit aktuell 49 aktiven Brandschützern läuft es rund. Weder Mitglieder noch Förderer hatten auf der Jahreshauptversammlung am Freitag in Kühls Gasthof etwas zu meckern. Bürgermeister Karl-Heinz Rohloff lobte die Kameraden für ihre richtungsweisende und vorbildliche Einstellung zum Ehrenamt, und das klang natürlich wie Musik in den Ohren der Wehrleute.

Mit dem Oberfeuerwehrmann Dirk Teege feierten sie einen Mitstreiter, der für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande geehrt wurde. Überreicht wurde die Auszeichnung vom Amtswehrführer des Amtes Mittelholstein, Klaus-Hinrich Paulsen, im Namen des Innenministers Stefan Studt – als Dank und Anerkennung für Teeges ehrenamtliches Engagement.

Über eine Bandschnalle für die Uniform durften sich Rolf Decker, Oke Kühl und Jens Osterkamp freuen. Das Trio gehört seit 20 Jahren der schnellen Truppe an. Zu Hauptfeuerwehrleuten mit zwei Sternen auf den Schulterklappen wurden Marcel Blankenberg, Daniel Boldt, Gabriel Fischer, Michael Koch, Norman Lenschow, Thomas Piper, Jan Schwill, Torben Simoneit und Michael Sternberg befördert. Hauptfeuerwehrmann mit drei Sternen wurde Volker Pöggel.

Jan-Henrik Ehmcke und Oliver-Christopf Janßen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, wechseln von der Jugendwehr in die aktive Einsatzabteilung um den Gemeindewehrführer Heinrich Kühl.

Derzeit gehören der Nachwuchsschmiede 28 Mädchen und Jungen an, die zwei Tage zuvor im Gemeindezentrum ihre Jahreshauptversammlung hatten. Im Mittelpunkt standen Vorstandswahlen. Zum Jugendgruppenleiter wurde Benjamin Voß gewählt, dem als Stellvertreterin Annika Kammer zur Seite steht. Maximilian Glau ist Kassenchef, Marina Koch nahm die Wahl zur Schriftführerin an, und Fabio Dietrich übernimmt das Amt des Bekleidungswarts.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen