„Celtic Cowboys“ : Videodreh auf dem Öl-Laster

Da fliegen die Hüte: In einer Szene werfen die Musiker ihre Hüte in die Luft.
1 von 2
Da fliegen die Hüte: In einer Szene werfen die Musiker ihre Hüte in die Luft.

Eine Hamburger Musikband drehte in Neumünster Szenen für ihren neuen Videoclip.

shz.de von
16. Juli 2015, 10:00 Uhr

Neumünster | Auf dem Hof der Spedition Wendt an der Segeberger Straße 32 gab es jetzt etwas Ungewöhnliches zu sehen: Die „Celtic Cowboys“, eine Musikband aus Hamburg, drehte hier Szenen für ihren neuen Videoclip.

Dafür benötigten die Hamburger Musiker einen richtigen Lkw, denn das Lied handelt von einem Trucker, der nach Hause kommen möchte. „Eine sternklare Nacht“ ist ein Weihnachtssong, für den bereits jetzt die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen. Nur: In Hamburg konnte die Band kein geeignetes Gefährt auftreiben. Da erinnerte sich ein Bandmitglied an seine Kontakte in Neumünster. Die Spedition Wendt erfüllte den sechs Cowboys den Wunsch und stellte einen passenden Öl-Laster zur Verfügung.

Die Celtic Cowboys sind regional schon bekannt und kämpfen momentan beim „Oxmox Band-Contest“ in Hamburg mit. Das Halbfinale haben sie schon erreicht. Mit ihrem Mix aus Country, Irish Folk und Elementen des Western Swing, Bluegrass und Rock’n’Roll bereichern sie seit einigen Jahren die musikalische Szene und haben auch schon einige Auszeichnungen erhalten. In Neumünster nun wurden mit unermüdlicher Geduld und Eifer die Szenen für das Video abgedreht. Ob nun auf, neben oder in dem Fahrzeug, das Filmteam gab alles und nahm unter den neugierigen Augen der Zuschauer das Material auf. Der Fiddler der Band, Barney, meinte nach dem Dreh: „Cowboys fahren Trucks. Die Dreharbeiten hier in Neumünster haben uns unheimlich viel Spaß gemacht!“

Mehr über die Band im Internet: www.celtic-cowboys.de


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen