Ende der Städtebauförderung : Vicelinviertel: Was wird aus Neumünsters sozialem Brennpunkt?

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von 11. März 2019, 06:57 Uhr

shz+ Logo
An der Anscharstraße/Vicelinstraße ist dieser ehemalige Markt seit langem nur noch die Fassade für Graffiti.
An der Anscharstraße/Vicelinstraße ist dieser ehemalige Markt seit langem nur noch die Fassade für Graffiti.

Seit 20 Jahren ist das Quartier Sanierungsgebiet. Doch die Erfolge sind überschaubar.

Neumünster | 1999 wurde das Vicelinviertel in das Programm „Soziale Stadt“ aufgenommen. Doch jetzt ist das Ende der Städtebauförderung in Sicht: Mit dem Umbau der früheren Textilfabrik an der Anscharstraße 8-10 für die Aktion Jugendzentrum und Unternehmen der Kreativwirtschaft wird die Förderung voraussichtlich 2022 auslaufen. Weiterlesen: Die Christianstraße in 36...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen