Programm : VHS setzt auf noch engere Vernetzung

Das Frühjahrs-Programm mit dem neuem Logo präsentierten  der neue VHS-Leiter Dr. Björn Otte (links), seine Stellvertreterin Marianne Harms und Stadtrat Günter Humpe-Waßmuth.
Das Frühjahrs-Programm mit dem neuem Logo präsentierten der neue VHS-Leiter Dr. Björn Otte (links), seine Stellvertreterin Marianne Harms und Stadtrat Günter Humpe-Waßmuth.

Über 300 Kurse und Veranstaltungen im Frühjahr 2014 / Programm liegt am morgigen Sonnabend dem Courier bei

von
10. Januar 2014, 11:45 Uhr

Ein neues Logo mit miteinander verbundenen bunten Kreisen spiegelt die neue Marschrichtung wider: Das Frühlings-Programm der Volkshochschule (VHS) steht im Zeichen einer engen Vernetzung sowohl mit anderen Institutionen in der Stadt als auch mit anderen Volkshochschulen bundesweit. „Neumünster soll so früh wie möglich bei diesem Projekt dabei sein. Unser Ziel ist es, Bildungsangebote zu schaffen, die sich jeder leisten kann und die jedem individuell hilft, neue Interessen und Kontakte zu erschließen“, erklärte Dr. Björn Otte (36) gestern bei der Vorstellung. Der Henstedt-Ulzburger ist neuer VHS-Leiter.

Dementsprechend ziert auch die „Miteinander“-Skulptur junger Flüchtlinge das Titelblatt. Über 300 Kurse, Vorträge, Seminare, Workshops und Exkursionen werden in sechs Bereichen angeboten – zwölf Sprachen können gelernt, diverse Fitnessoptionen gewählt, Kommunikation oder Philosophie studiert werden. Im Kulturbereich locken Comiczeichnen, orientalischer Tanz oder Kurzfilme. Kostenlos sind die Alphabetisierungskurse, breit gefächert die EDV- und Management-Angebote für Betriebe. Die „junge VHS“ wird über das Bildungs- und Teilhabepaket gefördert.

Bundesweit stehen die Volkshochschulen in digitaler Vernetzung; über einen Internet-Workshop tauschten 600 VHS-Mitarbeiter vom Norden bis zum Süden Ideen und Konzepte aus. Wichtig ist aber auch die Abstimmung mit der Stadt und den diversen Kooperationspartnern. „Für die Stadt ist die VHS eine ganz wichtige Institution der bildungspolitischen Arbeit“, betonte Stadtrat Günter Humpe-Waßmuth.

Das Semester beginnt am 10. Februar. Das VHS-Programm liegt morgen dem Courier bei, außerdem ab Montag, 13. Januar, in der VHS und am vielen öffentlichen Stellen. Anmeldungen sind persönlich, per Post (Gartenstraße 32), per Fax (4199699) oder per Internet (www.vhs-neumuenster.de) möglich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen