zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

18. August 2017 | 14:57 Uhr

VfR brennt aufs Spiel gegen Oldenburg

vom

Fußball: Nach dem bitteren Aus im DFB-Pokal geht es für Rasensport morgen ab 15 Uhr erstmals um Punkte in der Regionalliga 2013/14

Neumünster | Mit einwöchiger Verspätung beginnt nun auch für den VfR Neumünster die neue Saison in der Fußball-Regionalliga Nord. Rasensport empfängt morgen um 15 Uhr den traditionsreichen VfB Oldenburg, der am Vorwochenende mit einem 2:0 über den Aufsteiger Eintracht Braunschweig II erfolgreich in die neue Serie gestartet ist.

Lila-Weiß zählte zu den vier Nord-Regionalligisten, die sich für den DFB-Pokal qualifiziert hatten und deren eigentliche Auftaktpartien auf den 2. beziehungsweise 3. Oktober verlegt wurden. Beim geschichtsträchtigen 2:3 nach Verlängerung gegen den Erstligaaufsteiger Hertha BSC betrieben die "Veilchen" mit einer grandiosen Mannschaftsleistung und einem Eckenverhältnis von 9:3 (!) allerbeste Eigenwerbung für den morgigen Aufgalopp. Aber wie haben sie die bittere Niederlage weggesteckt? Diese Antwort wird der VfR morgen geben. "Meine Jungs sind heiß auf das Oldenburg-Spiel. Das war unter der Woche im Training zu spüren", sieht Rasensport-Coach Ervin Lamce sein Team mit dem Huf scharren. Der frisch gebackene A-Lizenz-Inhaber wird morgen zum 200. Mal bei einer Meisterschaftsbegegnung des VfR auf der Bank sitzen. Er erwarte ein interessantes Match, sagt Lamce. "Denn Oldenburg hat sich gut verstärkt", weiß der Coach. Und in der Tat: Zugänge wie die Drittligaspieler Musa Karli (Darmstadt 98) und Addy-Waku Menga (Preußen Münster/zweifacher Torschütze gegen Braunschweig II) oder der Ex-Kieler Hendrik Großöhmichen (zuletzt FC Lahti/Finnland) sowie die vom FC Oberneuland geholten Offensivkräfte Nils Laabs und Shaun Minns dürften dem VfB weiterhelfen. "Wir müssen mit unseren Neuen Geduld haben, doch die Auftritte unserer Mannschaft in den vergangenen Wochen machen Mut", gibt sich Oldenburgs Trainer Alexaner Nouri optimistisch. Dennoch warnt er sein Team vor dem Gang nach Neumünster: "Der VfR ist im DFB-Pokal hervorragend aufgetreten, war auch in der vergangenen Saison zu Hause sehr stark. Wir müssen ans Limit gehen." Nouris Club hat seinen Etat gegenüber der Vorserie um 30 Prozent zurückgefahren, Profis sucht man beim früheren Zweitbundesligisten vergeblich. Dass Oldenburg in der Spielzeit 2012/13 die einzige Truppe war, die in den gewerteten Partien zwei Mal gegen den VfR verlor, ist für Nouri fürs morgige Duell nicht von Bedeutung: "Alles Schall und Rauch." Der VfB-Coach kann auf das Gros seines Kaders zurückgreifen, mit dem schon länger fehlenden Verteidiger Alexander Baal und dem Sechser Marten Niemeyer fallen nur zwei Kicker aus. Letzterer zog sich am vergangenen Mittwoch im Achtelfinale des Niedersachsen-Pokals - Oldenburg gewann beim Oberligisten SpVgg Drochtersen/Assel durch zwei weitere Treffer von Menga mit 2:0 - eine Knieverletzung zu.

Apropos Verletzung: Aufseiten des VfR gibt es bei Defensiv-Allrounder Patrick Christophersen leichte Entwarnung. Der 25-Jährige braucht nun doch nicht an der Achillessehne operiert zu werden.

Info am Rande: Das Halbfinale im SHFV-Pokal zwischen dem VfR und seinem Regionalligarivalen ETSV Weiche Flensburg wird voraussichtlich am Mittwoch, 21. August, stattfinden (Anstoß 17.45 Uhr).

VfR Neumünster: Hesse - Thomas, Schäfke, Bönigk, Jakubowski - K. Schulz, Rave - Zekjiri, Harrer, Moslehe (Nagel) - Kramer. - Auf der Bank: Kassler (Gabrielides) - Durak, Olthoff, Schlagelambers, Streubier (Zschimmer), Ingreso. - Es fehlen: Christophersen (Achillessehnenbeschwerden), Michalowski (Trainingsrückstand), eventuell M. Schultz (Erkältung). - Schiedsrichter: Ehlers (Sudweyhe). - Duelle 2012/13: In Neumünster gewann der VfR mit 1:0, in Oldenburg siegte Rasensport mit 2:1. - Courier-Tipp: VfR gewinnt gegen Oldenburg mit 3:2.

Außerdem spielen (in Klammern Courier-Tipps): heute, 14 Uhr: Hamburger SV II - Hannover 96 II (1:3), FC St. Pauli II - SV Wilhelmshaven (1:1); morgen, 14 Uhr: Goslarer SC 08 - VfL Wolfsburg II (1:2), FC Eintracht Norderstedt - BV Cloppenburg (1:1), Eintracht Braunschweig II - ETSV Weiche Flensburg (2:2); morgen, 15 Uhr: BSV Schwarz-Weiß Rehden - TSV Havelse (2:1), SV Meppen - Werder Bremen II (2:4), SV Eichede - SC Victoria Hamburg (1:2).

zur Startseite

von
erstellt am 10.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen