Verspäteter Nikolaus

23-2501581_23-57193236_1387553880.JPG von
10. Dezember 2014, 11:19 Uhr

Hein hatte die Nase voll. Er nahm die Schublade und schüttete den Inhalt in einem Anflug von „Jetzt-reicht's-aber“ im Schwung auf den Flurboden. Handschuhe, Schals, Stulpen und Ohrenschützer unterschiedlichster Farben und Machart purzelten ihm entgegen. Warum, zum Donnerwetter, verstecken sich zwei zusammengehörige Handschuhe grundsätzlich in völlig unterschiedlichen Ecken der Kommode? Hein wird dieses Phänomen nie verstehen! Schnell klaubte er sich die gesuchten Handschuhe aus dem Haufen und warf den Rest zurück – als sein Blick auf einen kleinen Beutel fiel. Neugierig öffnete er die Tüte, die ihm irgendwie bekannt vorkam: Richtig, die schicken Strickhandschuhe hatte er seiner Liebsten zum Nikolaus schenken wollen – allerdings vor einem Jahr. Und wie schön brav sie nebeneinander lagen! Der Beutel war in der Schublade versteckt worden und dann irgendwie in Vergessenheit geraten. Was soll Hein sagen: Das Nikolausgeschenk kam als Überraschung auch nach Nikolaus noch gut an. Und die Freude am Schenken tröstete Hein über die eigenen ungezogenen Handschuhe hinweg – jedenfalls bis zum nächsten Suchen. Guten Tag, bis morgen!

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen