zur Navigation springen

Hoher Besuch : Verkehrsminister tagen bei der Bahn

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Alle Verkehrsminister Deutschlands kommen für ein paar Stunden im Werk der Deutschen Bahn an der Kieler Straße zusammen.

Neumünster | Für ein paar Stunden wird Neumünster Anfang Oktober zum Nabel der bundespolitischen Welt: Alle Verkehrsminister Deutschlands kommen für ein paar Stunden im Werk der Deutschen Bahn an der Kieler Straße zusammen. Sie werden standesgemäß anreisen: mit der Bahn. Das erfuhr der Courier von der Landesregierung.

Der Bundesverkehrsminister trifft sich regelmäßig mit seinen Fachkollegen in den Bundesländern, und diese Treffen wandern durch die Republik. Am 1. und 2. Oktober ist Schleswig-Holstein an der Reihe. „Die Verkehrsministerkonferenz findet im Herbst in Kiel statt“, bestätigte Stefan Nitschmann aus dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein. Dessen Chef Reinhard Meyer ist dann für zwei Tage der Gastgeber für seine Amtskollegen.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und seine 16 Kollegen aus den Ländern werden ihre Tagung aber nicht nur in einem Kieler Hotel abhalten, sondern auch eine kurze Dienstreise machen: Am späten Nachmittag des 1. Oktober besteigen die Minister und ihre Mitarbeiter einen Zug, der sie von Kiel nach Neumünster bringen wird. „Auf dem Programm steht dann eine Besichtigung des Bahn-Werks in Neumünster“, so Sprecher Nitschmann. Außerdem plant der Bundesverkehrsminister im (früheren) Ausbesserungswerk eine Reihe von „Kamingesprächen“ mit seinen Kollegen – ohne Staatssekretäre und andere Mitarbeiter, einfach unter vier Augen.

Nach ein paar Stunden fährt die illustre Truppe dann wieder mit dem Zug zurück in die Landeshauptstadt. Am folgenden Tag werde die Konferenz mit weiteren Punkten fortgesetzt, so der Sprecher.

 

Kommentar:

Nutzen Sie den Tag, Herr Minister

Der 1. Oktober gehört ganz fett und mit roter Schrift in den Kalender unseres Verkehrsministers Reinhard Meyer: Das ist der Tag, an dem Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt nach Kiel kommt. Beim Ausflug nach Neumünster wird Meyer vielleicht eine halbe Stunde mit seinem großen Kollegen allein im Kaminzimmer sitzen. Und da ist es wohl eine Pflichtaufgabe, dem Gast mal ein paar Fotos von den vergammelten Schleusen am Nord-Ostsee-Kanal zu zeigen, ihm die Lebenserwartung der Rader Hochbrücke und die der Rendsburger Eisenbahnbrücke vorzurechnen und auf der Karte den Ort in der Segeberger Feldmark  zu zeigen, an dem die A 20 einfach so endet. Nutzen Sie den Tag, Herr Minister, und machen Sie dem Herrn aus Bayern klar, wo die deutsche Verkehrspolitik endlich Schwerpunkte setzen muss. Wir träumen von der „Neumünsteraner Erklärung“ nach dem Kamingespräch.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert