zur Navigation springen

Probelauf : Verkehrsinseln an der Rendsburger Straße montiert

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Drei Verkehrsinseln sollen Fußgängern und Radfahrern die Querung erleichtern / Eine Linksabbiegespur entsteht

shz.de von
erstellt am 02.Okt.2015 | 09:15 Uhr

Neumünster | Meister Andreas Pries und seine Mitarbeiter (von links) Stefan Scheu, Victor Kaufmann und Peter Denz vom Technischen Betriebszentrum machten sich daran, die drei mobilen Verkehrsinseln auf der Rendsburger Straße in Höhe des Media-Marktes zu montieren – auf der linken Fahrspur stadteinwärts, die damit zur Linksabbiegespur zu Aldi, Dänischem Bettenlager und Media-Markt wird. Auch heute noch werden die mittleren zwei Fahrspuren für Markierungsarbeiten gesperrt sein; stadteinwärts gilt auf der rechten Spur ein Halteverbot. Die Inseln sollen Fußgängern und Radfahrern helfen, die Straße zu queren; die Stadt wertet das Projekt nach einer Probephase aus.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen