zur Navigation springen

Verkaufsoffener Sonntag mit vielen Attraktionen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Auf die Ente, fertig, los! – Der Countdown für das Entenrennen 2015 läuft: Knapp 6000 gelbe Quietsche-Entchen wird der Serviceclub Round Table am Sonntagnachmittag wieder für den guten Zweck über den Teich schicken.

Noch gibt es für das nicht unbedingt schnellste, aber lustigste Rennen der Stadt Rennlizenzen, mit denen jedermann dabei sein kann. Kurzentschlossene können die Tickets für ihre ganz persönlichen Rennenten für vier Euro das Stück heute noch von 9 bis 15 Uhr unter anderem am Stand von Round Table vor der Stadt-Apotheke auf dem Großflecken und am Sonntag ab 13 Uhr am Stand vor der Brausebude erwerben.

Das Hauptrennen startet um 15 Uhr, die Sponsoren-Enten, ein Extra-Spaß mit eigens gebastelten Rennenten, machen sich bereits ab 14.30 Uhr auf den Weg. Weitere Infos finden sich unter www.entenrennen-nms.de.

Der verkaufsoffene Sonntag – von 13 bis 18 Uhr haben wieder zahlreiche Geschäfte in der Innenstadt und in den Außenbereichen geöffnet – lockt mit weiteren attraktiven Veranstaltungen in die Stadt: Bereits ab 11 Uhr öffnet die Stoffköste auf dem Kleinflecken. Rund 30 Händler bieten vom Knopf bis zum Seidenballen alles an, was das Handarbeitsherz höher schlagen lässt. Mit etwas Glück können Besucher eine Haushaltsnähmaschine gewinnen. Das Museum Tuch + Technik begleitet den Markt mit einen Sonderprogramm „Museum in Aktion“ und lässt in seinen Ausstellungsräumen die Spinn- und Webmaschinen rattern. Wer einen Coupon der Stoffköstenhändler vorlegt, erhält auf den Eintritt einen Euro Rabatt.

Zeitgleich beginnt auf dem Großflecken der Sicherheitstag, auf dem sich Polizei, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk und andere Hilfsorganisationen mit Infoständen und teils spektakulären Rettungsübungen präsentieren. So will die Flensburger Berufsfeuerwehr etwa die Rettung von Menschen aus großer Höhe zeigen.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Sep.2015 | 14:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen