Polizeibericht : Verfolgungsjagd begann in Stolpe

dpa_148d36002bc222f1

Ein verwirrter Autofahrer (28) lieferte sich in der Nacht zu Donnerstag eine wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei.

von
02. Mai 2015, 08:00 Uhr

Stolpe | Ein verwirrter Autofahrer (28), der möglicherweise unter Drogeneinfluss stand, lieferte sich in der Nacht zu Donnerstag eine wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei durch die Kreise Plön und Ostholstein. Begonnen hatte die Amokfahrt in Stolpe (Kreis Plön). Von dort meldeten mehrere Autofahrer einen halb nackten Mann, der Gegenstände aus einem Wagen werfen würde.

Auf seiner Flucht gefährdete der Mann mehrere Autofahrer und beschädigte zwei Streifenwagen. Die Amokfahrt endete schließlich bei Eutin in einer Böschung. Der Mann wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Auch zwei Polizisten wurden leicht verletzt, als ihr Wagen von der Straße abkam. 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen