Tierpark Neumünster : Vereinigung sieht sich wieder im Aufwind

Verena Kaspari (von links) und Dr. Klaus-Joachim Poweleit überreichten Gerd Riese die Urkunde zum Ehrenmitglied.
1 von 2
Verena Kaspari (von links) und Dr. Klaus-Joachim Poweleit überreichten Gerd Riese die Urkunde zum Ehrenmitglied.

Neues Konzept bei der Jahresversammlung vorgestellt / Zwei Ehrenmitglieder wurden benannt

von
14. März 2018, 08:00 Uhr

Neumünster | Nach Jahren mit sinkenden Besucherzahlen und immer weniger Geld auf dem Konto hat der Tierpark die Talsohle offenbar durchschritten und will nun mit einem neuen Medien-Konzept durchstarten. „Wir setzen künftig verstärkt auf soziale Medien wie Facebook, Twitter oder Instagram, um Besucher hierher zu bekommen“, teilte Tierpark-Chefin Verena Kaspari den 65 Mitgliedern und elf Gästen bei der Jahresversammlung der Tierparkvereinigung am Montagabend im Bistrorant mit. Auch die Homepage wird erneuert.

Um das Konzept umzusetzen, hat die Vereinigung einen Profi ins Boot geholt. Verantwortlich fürs Marketing ist nun Citymanager Michael Keller, der ehrenamtlich im Tierpark Medienbeauftragter ist und zum neuen Beisitzer im Vorstand gewählt wurde. Er löst Brigitte Sprinckstub ab, die ebenso wie Harry von Bülow nicht mehr antrat. Für von Bülow wurde in Abwesenheit Christian Wigger gewählt.

Ebenfalls nicht vor Ort war Klaus Müller-Schrobsdorff, den die Mitglieder dennoch einstimmig zum neuen zweiten Vorsitzenden benannten. Der ehemalige Chef des Rechtsamtes der Stadt folgt auf Knut Ebel. Weiterer Beisitzer ist künftig Peter Bolz. Der Tierparkvereinigungs-Vorsitzende Dr. Klaus-Joachim Poweleit dankte allen Ausgeschiedenen,

Keller stellte erste Details aus seinem Konzept vor. So wird es künftig einen Tierpark-Gutschein und Tierpark-Briefmarken geben. Auch für die neue Beschilderung, die zu Ostern aufgestellt wird, zeichnet er verantwortlich. Weitere Projekte für dieses Jahr sind die Erneuerung des Spielplatzes durch die Service-Clubs, die Sanierung der Grillplätze und des Gildeturmes sowie der Zooschule. Zudem sollen der Sanierungsstau weiter abgebaut und der Waldlehrpfad eingeweiht werden (der Courier berichtete).

Schatzmeister Henning Wannagat nannte Zahlen. An Ostern 2017 kamen so wenige Besucher wie seit über zehn Jahren nicht mehr. Dennoch stieg bis Ende des Jahres die Zahl der Gäste auf gut 110 000, das sind knapp 2500 mehr als im bisher schlechtesten Jahr 2016. Die Gesamteinnahmen überstiegen die Ausgaben um gut 29 000 Euro. Die Liquidität konnte von rund 77 000 im Jahr 2016 auf 123 000 Euro gesteigert werden. Allerdings nur aufgrund von Erbschaften über gut 175 000 Euro. „Die Betriebsausgaben waren um 50 000 Euro höher als die Betriebseinnahmen“, erläuterte Wannagat. Zudem gebe es Verbindlichkeiten von rund 27 000 Euro. „Wir brauchen Geld, um die Liquidität bis Jahresmitte wieder zu erhöhen“, forderte Wannagat die Mitglieder zur zeitnahen Zahlung des Mitgliedsbeitrags auf.

Auf Antrag des ehemaligen Tierpark-Chefs und Ehrenvorsitzenden Dr. Peter Drüwa wurden Dr. Günter Schulze-Rehm, der erkrankt war, und Gerd Riese zu den ersten Ehrenmitgliedern ernannt.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen