Nachruf : Uwe Mohns gestorben

Uwe Mohns
Uwe Mohns

Er war Handballer und Vorsitzender des ADFC

von
25. März 2017, 10:00 Uhr

Neumünster | Ein bekannter und beliebter Neumünsteraner ist urplötzlich verstorben: Uwe Mohns (67) war fünf Jahre lang Vorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) und früher ein bekannter Handballer und Funktionär.

Mohns wurde 1949 in Rendsburg geboren. 1959 kam er nach Neumünster und fand hier seine Heimat. 1967 machte er eine Verwaltungslehre beim Land und wurde Beamter. Zuletzt war er im Landesamt für soziale Dienste tätig und erst seit zwei Jahren im Ruhestand. In den 1980er-Jahren schrieb Mohns für den Courier über die Handballligen im Kreis.

Die Fahrradfreunde im ADFC sind geschockt. „Uwe Mohns war ein großartiger Mensch, der stets die Anliegen der Radfahrer in Neumünster und die seines Clubs tatkräftig vertreten hat. Uwe war gerade in den letzten Jahren ,das Gesicht‘ der Neumünsteraner Radfahrer im offenen und zielorientierten Dialog mit der Lokalpolitik oder der Stadtverwaltung“, teilte der Verein mit. Von 2009 bis 2011 war er im ADFC-Landesvorstand aktiv. Uwe Mohns erarbeitete Thementouren wie zuletzt den Vicelin-Radweg, leitete als Tourenleiter viele Dutzend Radtouren – von den Feierabendtouren über Fahrten zum Mittelpunkt Schleswig-Holsteins bis zur Melkhus-Tour. Noch 2016 organisierte er das Fahrradfest zum 25. Geburtstag des ADFC. Zuletzt hat Mohns aktiv an den Vorbereitungen zum ersten „Stadtradeln“ in Neumünster mitgewirkt. Vielen war er auch als Tourenscout und Unterstützer der „Tour Courier“ bekannt.

In der Handballszene war Uwe Mohns als Spieler und dann als Funktionär bekannt und geschätzt. Im Kreishandballverband war der Gut-Heiler unter anderem Jugend- und Männerwart und 33 Jahre lang Schiedsrichter. Im Lehrstab kümmerte er sich auch um die Ausbildung junger Schiedsrichter.

Uwe Mohns hinterlässt seine Tochter, den Schwiegersohn und seinen Enkel.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen