zur Navigation springen

Urlaubssperre: Neumünsters Polizei schlägt Alarm

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Erweiterung der Flüchtlingsunterkunft, eine geplante neue Autobahn-Streife und dann auch noch Unterstützung bei Großveranstaltungen wie dem Treffen der G7-Außenminister in Lübeck im April 2015: Das Aufgabenspektrum der Neumünsteraner Polizei (Foto: Einsatz auf dem Kuhberg) wächst, ohne dass dafür neues Personal zur Verfügung gestellt wird. Die Regionalgruppe der Gewerkschaft der Polizei hat sich jetzt mit einem Brandbrief an die Landtagsfraktionen gewandt. Ärger und Unverständnis gibt es vor allem wegen einer geplanten Urlaubssperre mitten in den Osterferien. Bericht auf Seite 7

zur Startseite

von
erstellt am 05.Nov.2014 | 14:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen