zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

24. Oktober 2017 | 10:34 Uhr

Unterschriften-Aktion für alten Radweg

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 04.Nov.2015 | 16:31 Uhr

Das Tauziehen um den Radweg an der Ehndorfer Straße geht in die nächste Runde. Ratsherr Arno Jahner (SPD), der sich in einem Brief an OB Olaf Tauras für die Wiedereinführung des Zwei-Richtungs-Radweges vor dem Schulzentrum eingesetzt hatte, will sich mit dem Nein aus dem Rathaus nicht zufrieden geben.

Er halte gemeinsam mit vielen Eltern an der Forderung fest, die neue Radwegführung wieder rückgängig zu machen, sagte Jahner gestern dem Courier. Anlieger wollen jetzt eine Unterschriftenaktion zugunsten des Zwei- Richtungs-Radweges starten. In seiner Antwort an Jahner hält der OB an der Entscheidung der Verkehrsbehörde fest, das Radfahren auf dem schulseitigen Radweg nur noch stadtauswärts zu gestatten. Radfahrer in der Gegenrichtung müssen seit Dezember auf der Fahrbahn oder alternativ auf dem Bürgersteig gegenüber radeln. Dies sei rechtlich so vorgeschrieben, heißt es aus dem Rathaus. Jahner widerspricht: Es gebe lediglich Kann-Bestimmungen. Die Rückkehr zur alten Regelung sei möglich.

Vor allem viele Eltern machen gegen die Neuregelung mobil. Der Schulweg für ihre Kinder sei gefährlicher geworden und berge vor allem im Winter zusätzliche Unfallgefahren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen