Covid-19 : Ungewöhnlicher Coronafall in der Landesunterkunft in Neumünster

Avatar_shz von 18. September 2020, 13:01 Uhr

Bei einem 18-Jährigen wurde das Virus fast zwei Wochen nach Kontakt mit einer infizierten Person festgestellt.

Neumünster | Die Landesunterkunft in Neumünster meldet einen ungewöhnlichen Infektionsfall. Laut Sprecher Wolfgang Kossert wurde am Donnerstag bei einem Marokkaner (18) Covid-19 diagnostiziert. Er war Anfang September mit drei Personen aufgenommen worden. Positiver Test bei Entlassungsuntersuchung Nach der Covid-19-Diagnose bei einem der Männer hatten sich die drei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen