zur Navigation springen

Polizeibericht : Unfall mit Radler: Polizei sucht Zeugen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Einem aufmerksamen Anwohner war aufgefallen, dass der der gestürzte Radler länger als eine Stunde an der Stelle verharrte.

Die Polizei sucht nach einem Unfall, der sich bereits am Mittwoch der vergangenen Woche ereignete, jetzt nach Zeugen. Am Abend des 5. Februar gegen 21 Uhr ereignete sich nahe der Kreuzung Fabrikstraße/ Bahnhofstraße ein Verkehrsunfall. Dabei wurde ein Radfahrer (42) leicht verletzt. Er wurde später vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Einem aufmerksamen Anwohner war aufgefallen, dass der Mann länger als eine Stunde an der Stelle verharrte. Er rief die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass der Radler nach einem Überholmanöver an der Fabrikstraße kurz vor dem Kreuzungsbereich mit der Bahnhofstraße gestürzt war. An dem Unfall beteiligt war außerdem eine junge Frau in einem roten VW – möglicherweise einem Lupo. Sie stoppte sofort und erkundigte sich nach dem Befinden des Radfahrers. Dieser winkte auch nach wiederholter Nachfrage ab, so dass die Autofahrerin schließlich davonfuhr.

Der Unfalldienst der Polizei bittet die Fahrerin des roten VW und weitere Zeugen, sich unter Tel. 945-1336 zu melden. In diesem Zusammenhang weist die Polizei erneut darauf hin, dass bei Unfällen mit Fußgängern oder Radfahrern grundsätzlich die Polizei informiert werden sollte. Nicht selten kommt es vor, dass sich später Unfallfolgen (zum Beispiel Verletzungen) einstellen und polizeiliche Ermittlungen eingeleitet werden. Besondere Sensibilität ist ratsam, wenn ein Kind oder ein Senior beteiligt ist. In diesen Fällen sollte die Polizei stets gerufen werden.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Feb.2014 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen