zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

16. August 2017 | 17:21 Uhr

Unfall Feuer

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Trauer um Barbara Woop und Dr. Uwe Harder



Noch vor Beginn der regulären Tagesordnung bat Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger die Ratsmitglieder zu einer Trauerminute. Am 8. Februar war Neumünsters Alt-Oberbürgermeister Dr. Uwe Harder im Alter von 92 Jahren gestorben. Am 10. Februar verstarb Ratsfrau Barbara Woop im Alter von 68 Jahren. Ihren Platz im Ratssaal schmückte am Dienstagabend ein Bild mit Trauerflor. Harder leitete 18 Jahre lang, von Juni 1970 bis Mai 1988, die Geschicke der Stadtverwaltung. Barbara Woop gehörte dem Rat seit Juni 2013 an und vertrat die CDU-Fraktion unter anderem im Schul-, Kultur- und Sportausschuss sowie im Jugendhilfeausschuss.

Unterstützung für Lokales Radio



Auf Initiative der SPD wird die Stadt dem Verein „Freies Radio Neumünster“ gegebenenfalls kostenlose Räume in der neuen Kreativwerkstatt an der Anscharstraße 20 überlassen. Die Verwaltung soll einen entsprechenden Vertrag ausarbeiten. „Freies Radio Neumünster“ will einen nichtkommerziellen und werbefreien Sendebetrieb für die Region Neumünster, Bordesholm, Nortorf und Padenstedt aufbauen und hat dafür bei der Medienstiftung Schleswig-Holstein einen Förderantrag gestellt. Voraussichtlich werde es landesweit nur ein Projekt dieser Art geben, „wir möchten, dass es in Neumünster angesiedelt ist“, begründete SPD-Fraktionschef Uwe Döring den Vorstoß. Die CDU sieht noch viele offene Fragen, stimmte aber letztlich zu.

Freie Bahn für Dörflinger und einen Stadtbaurat



Kurz und knapp ging es bei zwei Personalangelegenheiten im Stadtvorstand zur Sache. Einstimmig beschloss die Ratsversammlung, auf eine Ausschreibung der Stadtrat-Stelle von Oliver Dörflinger zu verzichten. Damit kann der CDU-Mann in der nächsten Sitzung für eine zweite Amtszeit (sechs Jahre) gewählt werden. Für die Schaffung der neuen Stadtbaurat-Stelle stimmten alle außer BFB und FDP. Zum 1. Juli soll nun ein Chef (oder eine Chefin) für die Bauverwaltung gesucht werden.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Feb.2016 | 13:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert